StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Jupiter (Bild edit)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Jupiter (Bild edit)   Mo 4 Dez 2017 - 17:25

Jupiter:
 

Jupiter

Äußeres

Alter: sehr alt
Rasse: römischer Gott/ Göttervater
Geschlecht: männlich
Körperhaltung:  aufrecht
Auffälligkeiten (Narben, Behinderung, Tatoos etc.): eigentlich sein Erscheinungsbild ist auffällig genug, das alleine Reicht schon, neben seiner Aura das man weiß um wen es sich handelt
Aussehen:
- Größe: 190 cm
- Gewicht: 90 kg
- Statur: robust, gut gebaut, muskulös

Umfeld

Familie:
- Partner: Juno und eben noch so paar Nebenfrauen
- Eltern: Saturnus (Vater) Mutter unbekannt
- Geschwister: Seine Ehefrau Juno
• Seine Schwester Ceres
• Sein Bruder Pluto/ Orcus
• Sein Bruder Neptun

Freunde: andere Götter
Bekannte: verschiedene Götter aus anderen Mythologien
Wohnort: Olymp (aber in der römischen Mythologie)
Vereine/Mitglied von: Römischen Götter
Wohnung/Haus: Olymp
Ansehen/Ruf: Göttervater

Besonderheiten, Gewohnheiten

Hobbys: andere herum kommandieren, herrschen
(schlechte) Angewohnheiten: ist sehr herrisch und alles MUSS ihm gehören
Talente: Er kann Frauen um den Finger wickeln, kann aber auch gut mit Waffen umgehen, und auch Illusionen hervorrufen
Phobien: //
hervorstechender Charakterzug: herrisch, arrogant, will alles besitzen, manipulativ, denkt das er alles darf da er der Obergott der Römer ist

(An-)Triebe

Motivation: Dein Glaube und dein Zweifel, der entscheidet darüber ob du in deinem Leben Erfolg oder Niederlagen haben wirst
Ziele: weiter zu herrschen
Wünsche: Das alles eben nach ihm geht
(Tag-)Träume: //
Neid: //
Hass: andere Götter die nicht mit seinen Entscheidungen einverstanden sind
Eifersucht: //
Ängste: //

Vergangenheit

Geburtsort: Olymp
früheres Umfeld: wie das heutige
„Leichen im Keller“: Viele
Lebensgeschichte: Der Vater des Jupiter ist Saturnus, der mit dem griechischen Vater des Zeus identifizierte Kronos, der seine Nachkommen verschlingt und durch eine List einen Stein anstatt seines jüngsten Kindes verspeist.[33][34][35] Der Geburtsort des Jupiter wird wie bei Zeus als Höhle am Berg Dikte[36][35] oder am Ida[37] angegeben, wo er in beiden Fällen von der Milch Amaltheas aufgezogen wird. Beim Vatikanischen Mythographen wird Jupiter zunächst in die Obhut einer Wölfin gegeben, die jedoch nicht genug Milch hat, womit der Jupiter-Mythos an den Mythos von Romulus und Remus gekoppelt wird.[38] Nach anderen Autoren wird er von Bienen mit Honig ernährt,[39] wofür er diesen später die Fertigkeit verliehen haben soll, ohne Beischlaf Kinder zu zeugen.[40] Der humanistische Gelehrte Natale Conti gibt an, er sei von Bärinnen versorgt worden.[41]
Machtkämpfe
Im von den Griechen bereits aus altorientalischen Erzählungen übernommenen Sukzessionsmythos, in der die Herrschaftsabfolge der Göttergenerationen erklärt wird und der die Vorherrschaft des Jupiter unter den Göttern begründet, besiegen die olympischen Götter unter seiner Führung die Titanen und setzen sich erfolgreich gegen die Machtansprüche der Giganten zur Wehr. In der lateinischen Überlieferung vermischen sich die einzelnen griechischen Mythen um die verschiedenen Machtkämpfe zunehmend, was sich am augenfälligsten an den Namen seiner Gegner zeigt, wenn einerseits in Beschreibungen der Gigantomachie Titanennamen unter den Giganten genannt,[42] andererseits zunehmend ursprünglich eigenständige Gestalten wie die Aloaden oder Typhon[43] den Giganten zugeschlagen werden.
Daneben erscheinen Teile des Sukzessionskampfes mit anderen Kontexten verknüpft, etwa wenn der bereits als Götterkönig herrschende Jupiter von den Titanen angegriffen wird, weil seine eifersüchtige Gattin Juno diese dazu angestiftet hat[44] oder wenn ihm im Kampf gegen den Typhon, bei dessen Angriff die übrigen Götter als Tiere verwandelt nach Ägypten geflohen waren, die Göttin Minerva zur Seite gestellt wird.[45] Beim Vatikanischen Mythographen sind Titanomachie, Gigantomachie und Typhonomachie schließlich zu einer einzelnen Erzählung verschmolzen, in der die Giganten und Titanen vom Geschrei der Esel der zur Hilfe kommenden Satyrn vertrieben werden. Beim Anblick des Typhon flüchten auch hier alle Götter bis auf Jupiter. Er besiegt die Angreifer schließlich mit der Hilfe eines Adlers, der seine Blitze zu den Gegnern trägt.[46]

_________________
Nach oben Nach unten
 
Jupiter (Bild edit)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Probleme bei Bildübertragung mit 50D
» Central Pacific N°. 60 Jupiter
» US-Lokomotive Central Pacific N°.60 Jupiter 1:25 Galerie
» Magirus Jupiter Allrad Muldenkipper
» JUPITER von OCCRE mit Gleis!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fantasy RPG :: RPG Vorbereitungen :: Stellt euch vor-
Gehe zu: