StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Alexandria

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    Sa Nov 04 2017, 03:07

"Aus dem Fenster? Frecher Mann...wir befinden uns im untersten Stock des Palastes...der Fall wird nicht wehtun." sagte sie schmunzelnd und ließ sich näher ziehen, erwiderte den Kuss etwas genießend. Sah ihn dann an und hörte ihm zu. Legte ihre Arme um seine Schultern und schmiegte sich an ihn. "Damals war es wir gegen alle anderen...aber nun haben wir sehr viele auf unserer Seite...das meinte ich."

Leonis folgte ihr einfach, war jedoch etwas unsicher, als er in ihr Gemach kam, denn es war ein privates Reich der Königin und er verbat sich selbst sogar eigentlich einen Blick hier hinein zu wagen. Er blickte dann zu Kleopatra, als diese die Tür schloss und hörte ihr aufmerksam zu. "Wenn es Euch als unangenehm erscheint, dann wende ich ab sofort meinen Blick von Euch ab, damit ihr es nicht mehr ertragen müsst...verzeiht mir." sagte er und sah dann langsam zur Seite. "Ich bin nur zuvor noch nie so einer gütigen Frau begegnet...ich bin keine gute Leibwache, denn solch eine konzentriert sich voll und ganz auf ihre Aufgaben. Stattdessen bin ich Euch verfallen." sagte er dann einfach, so wie es war und hielt seinen Blick von ihr abgewendet, weil er damit rechnete, dass sie es als Schande ansehen würde.

"Soweit ich mich nicht irre, ist Bastet doch auch eine Kriegsgöttin oder eine Kriegsschlichterin. Vielleicht hat es damit zu tun? Ein Chaosgott und eine Kriegsgöttin..etwas muss sie doch verbinden." meinte sie und sah Anubis etwas unsicher an. Hörte ihm weiter zu und blickte geradeaus. "Hier auf der Erde...Ruhe...wie sehr ich mir wünsche, dass ich bisher auch davon hätte sprechen können." sagte sie leise und sah ihn dann dennoch lächelnd an. "Aber mein Schicksal hat sich gewendet."

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 10:02

"Sei doch froh, dann brichst du dir nicht irgendwas" meinte er dann und strich ihr durchs Haar. "Dennoch sollte man vorsichtig sein Kassandra, es kann sich immernoch alles ändern...außerdem sind wir gerade nur sicher, weil Kleopatra zu den Templern gehört...wenn sie weg ist, wird hier auch alles anders und das weißt du genau" sagte Shay nun und sah sie an.

Kleopatra sah ihn an. Ging auf ihn zu. "Du bist keine schlechte Wache Leonis" sagte sie dann und strich ihm über die Wange und sah ihn an. "Mir ist lieber ein Leibwächter der mich nicht irgendwann verrät, als einer wo ich nicht weiß, ob er mir doch gefährlich werden könnte" meinte sie dann und gab ihm einen Kuss auf die Wange.

"Ja ist sie, aber dennoch, wer weiß, was sie so alles verbindet" sagte Anubis und sah sie an. "Ja hier ist Ruhe, im Gegensatz zur Götterwelt, auf der Erde ist es jedenfalls etwas ruhiger, von den Kriegen mal abgesehen" sagte sie dann und lächelte dann leicht. "Dann ist das doch gut das dein Schicksal sich geändert hat" meinte er dann.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 11:17

"Wie fürsorglich." sagte sie bloß ironisch und hörte ihm dann weiter zu. Sah ihn dann überrascht an. "Sie gehört zu den Templern? Sie ist so anders...ich habe noch nie einen Templer erlebt, der so friedlich herrscht." sagte sie leise und blickte dann raus. "Dann müssen wir dafür sorgen, dass dies nicht geschieht. Sie muss weiter herrschen." sagte sie und blickte ihn an. "Ansonsten stehen wir wieder ganz am Anfang."

"Doch, das bin ich. Ich beginne etwas für euch zu empfinden und das ist falsch. Ich bin nur hier, um Euch zu schützen. Wenn ich könnte, würde ich mir das Herz rausreißen, damit es sachlich bleibt, damit ich mich nicht ablenken lasse. Ich habe Euch nicht zugehört, das macht keine gute Wache aus." sagte er und sah sie dann dennoch verwundert an, als sie ihm den Kuss auf die Wange gab, schwieg dann einfach nur noch.

"Ich kenne mich damit nicht aus, ich kann es nicht beurteilen, ob es besser auf der Welt ist." sagte sie sanft lächelnd und ging mit ihm weiter. Wollte nicht ewig hier stehen bleiben. Sie sah sich dann weiter etwas um. "Ja, es ist wunderbar...aber dennoch gibt es Dinge, die mich wundern." meinte sie und blickte dann zu Anubis.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 18:37

"Ja sie gehört zu den Templern, sonst hätte sie dich auch hier nie im Leben wohnen lassen, sie ist eine Vorsichtige Frau Kassandra" sagte Shay dann und hörte ihr zu. "Ja wenn es so einfach ginge, sie hat viele Feinde, Assassinen wie auch aber Bürger" meinte er dann und sah sie an und seufzte leise. "Es ist eben in manchen Zeiten schwerer, ein Templer zu sein" sagte er dann.

Kleopatra sah zu ihm. "Warum bist du immer nur so hart zu dir selbst Leonis, das macht doch überhaupt gar keinen Sinn, warum solltest du nur Verpflichtungen erfüllen, wenn du auch glücklich sein könntest, ich würde es dir nie verwehren, mir ist es dann auch egal, was Caesar dazu sagen würde, er hat hier überhaupt nichts zu sagen...außerdem braucht sowas auch nicht öffentlich sein" sagte sie nun.

Anubis sah sie an. "Und...was wundert dich wenn ich fragen darf?" fragte er dann und ging mit ihr dann weiter, damit sie noch was zusehen bekam, er selbst kannte Alexandria gut genug, da brauchte er sich nicht noch extra umsehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 18:46

Kassandra hörte ihm zu und blickte ihn an. "Ich hätte niemals gedacht, dass ich so etwas jemals sagen würde, aber...sie ist eine gute Person, auch wenn sie eine Templerin ist. Da habe ich schon viel anderes erlebt. Sie verdient es, geschützt zu werden." meinte sie und ging dann zum Tisch zurück und nahm sich ihr Glas, trank noch einen Schluck. "Sag das mal Haytham...für ihn ist es schwerer, weil viele ihn einfach hassen. Es ist sein Wesen, nicht, dass er ein Templer ist."

"Ich wurde so ausgebildet. Mein einziger Zweck ist es, zu dienen zu Eurem Wohl. Es geht nicht darum, ob ich glücklich damit bin. Ich bin mein Leben lang schon ein Sklave. Ich kenne es nicht anders, keine Rechte auf irgendwas zu besitzen." meinte er und sah sie dann verwundert an. "Ihr würdet euren Mann im Weg stehen...so etwas kann gefährlich werden. Es würde nur bedeuten, dass noch mehr römische Bürger gegen Euch wären und das..." Er hielt inne, als er instinktiv fast ihre Wange berührt hätte und ließ die Hand schnell wieder sinken, nahm Abstand zu ihr und wandte sich ab. "Ich sollte wieder zurück auf meinen Posten."

Muirgen ging weiter und sah Anubis dabei an. "Woher kommt dieses Interesse? Glaubst du, ich spüre so etwas nicht? Ich hätte auch so gemein sein können und deine Gedanken lesen, auch wenn ich sicherlich Probleme bekäme. Ich beherrsche eure Sprache nicht. Und jetzt frage bitte nicht, welches Interesse ich genau meine." sagte sie und blickte ihn abwartend an.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 20:57

"Nun Ja...Haytham hat auch Sachen erlebt, die wohl keiner erleben will und wird" sagte er dann und grinste leicht. "Immerhin hat er eine Göttin manchmal sicher zur Weisglut getrieben, bis er ein Hund war, da fand selbst die Göttin ihn niedlich, hätte das gerne miterlebt" sagte Shay nun. "Und was Kleopatra angeht, man sollte nicht zu voreilig sein, mit der Ansicht sie sei eine gute Person, es kann sich noch ändern" sagte Shay nun auch schon.

Kleopatra bemerkte natürlich, dass er instinktiv ihre Wange berühren wollte, eben wie es Personen taten, die einander sorgten, aber er schien es zu unterdrücken. "Das...solltest du vielleicht" sagte die Pharaonin dann, als er meinte er solle zurück auf seinen Posten, sie wollte ihm nicht etwas aufzwingen, was er nicht wollte und das sollte er auch merken.

"Wenn du es schaffen würdest, meine Gedanken zu lesen Muirgen, Gedanken der Götter gehen weiter als euer Verstand, du könntest das Ausmaß nicht begreifen und nicht erfassen, du würdest nur einen Bruchteil von dem lesen können und dennoch würde es dir nichts bringen" sagte Anubis dann. Er sah sie an. "Dieses Interesse...weiß nicht, ich bin noch keiner Person so wirklich begegnet, die so abgelehnt worden ist von Menschen wie du..." sagte er dann ehrlich.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 21:07

"Er hat nicht nur sie zur Weißglut gebracht...es ist ein Wunder, dass Psyche noch bei ihm ist und ihn liebt...das ist ein Mysterium, wenn du mich fragst." sagte sie und hörte ihm dann zu, lächelte jedoch etwas zuversichtlich. "Aber sie tut jedenfalls momentan dem Land unglaublich gut. Ich habe es selbst miterlebt, die Zeit, die ich schon hier bin, Shay."

"Verzeiht, dass ich Euch wertvolle Zeit geraubt habe." sagte er dann bloß und verließ das Zimmer, nachdem er sich leicht verbeugt hatte. Stellte sich dann neben dem Zimmer, schließlich musste er irgendwie immer in ihrer Nähe sein, um notfalls sie beschützen zu können, jedoch würde er sich wahrscheinlich nie mehr in ihr Zimmer einfach so wagen. Er blickte draußen dann einfach schweigend auf die Wand gegenüber von sich und wollte nicht verstehen, wieso Kleopatra so ein Risiko eingehen würde.

"Vielleicht würde ich auch einfach bewusstlos umfallen, weil es zu viel Kraft braucht." sagte sie leise und sah dann geradeaus. Blickte ihn dann jedoch überrascht an. "Weißt du...es geht nicht nur um das Aussehen, ob man geliebt wird oder nicht, bei uns...wenn du als Hexe bezeichnet wirst, dann gehörst du sofort zu den untersten Menschen und wirst so behandelt. Da ist es auch egal, ob man schön ist...oder noch nie jemandem geschadet hat.." Sie starrte zu Boden und schwieg.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 21:18

"Wäre ich sie...hätte ich ihm erstmal total den Arschtritt gegeben aber ja, du hast Recht, es ist wirklich sehr erstaunlich, dass sie sich lieben, finde es aber auch schön, dass er wieder Vertrauen zu einer Person hat, das mit seiner damaligen Liebe ist ja nicht sehr gut ausgegangen" sagte Shay dann und sah sie an. "Ich hab von den Templern schon viel gesehen Kassandra...wir sollten abwarten was überhaupt passiert...Starick hat dem Land damals auch gut getan...was alles danach passiert ist...weißt du ja" sagte er dann.

Kleopatra selbst wollte nicht jemand sein, der einen unterdrückte. Sie hatte es oft genug lesen und hören müssen, die Geschichte Ägyptens war halt nie so rosig wie jetzt, es gab Herrscher, die weit aus Schlimmer waren als sie, auch würden immer wieder welche kommen die nicht so herrschten, dass es dem Land gut tat. Sie sah raus und setzte sich aufs Bett, tat ihr Kopfschmuck runter und sah sich dann nur im Spiegel schweigend an.

"Ich finde dich schön...auch wenn ich weiß das du eine Hexe bist...mir wäre egal was andere denken würden, solange ich wüsste, dass du nie etwas böses im Sinn haben würdest...die Menschen sind einfach nur blind vor Macht und werden es immer sein" sagte er dann und ging näher zu ihr und strich ihr dann durchs Haar.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 21:26

"Sie hat ihn in den Hund verwandelt, also.." sagte sie und lächelte dann sacht. "Das mag stimmen..man kann aber nur hoffen, dass es immer noch so gut zwischen den beiden steht." meinte sie und blickte dann schweigend aus dem Fenster, während sie ihrem Mann zuhörte. "Ich lasse nicht zu, dass sie so wahnsinnig wird, wie viele Templer, die nach ihr noch kommen werden, Shay...Es gab so viele Wahnsinnige, es mussten nicht einmal Leute, wie Haytham sein...die unbedeutenden haben schon Schaden angerichtet...und dann kommen auch noch die Assassine dazu." sagte sie leise und starrte gedankenversunken raus.

Leonis stand einfach neben der Tür des Zimmers, hatte diese natürlich mit seinem verlassen auch wieder geschlossen und stand einfach nur da und wartete. Worauf gab es nicht, er wartete einfach und bewachte Kleopatra um ihre Sicherheit. Dennoch wollte ihm das nicht so wirklich aus den Gedanken gehen, was sie zu ihm gesagt hatte. Dass es jemanden gab, der wollte, dass er glücklich war. So etwas hatte er zuvor noch nie erlebt und wahrscheinlich war Kleopatra auch die einzige, die ihm dies wünschte.

"Das sind sie leider...und das kommt viel zu oft vor." sagte sie leise und blickte ihn dann schweigend an. Ließ sich durchs Haar streichen, ging dann aber etwas näher an Anubis heran und lächelte sacht. "Ich kann mir sicherlich denken, dass du mit schön nicht nur die äußere Gestalt meinst, sondern vielleicht auch das, was sich dahinter verbirgt?" fragte sie und nahm dann einfach seine Hand, sah ihn an.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 21:39

"Ja...die Assassinen...irgendwann wird man noch verrückt wegen dem ganzen Schrott...echt" meinte er dann und sah Kassandra an. Eine ganze zeitlang sah er sie an. "Über was denkst du gerade nach...du willst ihr wirklich helfen und verhindern, dass sie total am Rad dreht wie viele andere nach ihr oder?" meinte Shay dann und sah sie an.

Kleopatra hatte das alles natürlich auch sehr ernst gemeint damit, dass sie wollte, dass er glücklich war. Währendessen kam aber auch Caesar hier her und betrat den Palast. Er wurde natürlich einfach reingelassen und ging in die Richtung von Kleopatras Zimmer und sah Leonis an. "Ich hoffe du machst deine Arbeit gut Leonis" meinte er dann auch schon und ging dann in das Zimmer von der Ägypterin. Sie ging auf sie zu und gab ihr einen Kuss. "Du wolltest mir etwas sagen" meinte er dann. "Ja...es ist wichtig" meinte Kleopatra. Sie setzte sich und Caesar sah sie an, setzte sich zu ihr. Jedoch als sie damit rausrückte, dass sie Magie praktizierte, sah er sie an und stand dann auf, ging langsam weg. "Ich glaubs nicht..." meinte Caesar dann und starrte sie an. "Es stimmt...aber ich will keine Geheimnisse vor dir haben" meinte Kleopatra und stand dann auf, jedoch war es schon zu spät und der römische Kaiser ging dann auch schon raus, ließ Kleopatra einfach im Zimmer stehen. Diese sah nur raus und ihre Augen glühten langsam los, ihre Aura veränderte sich natürlich schlagartig, weil sie doch sehr verletzt war davon, dass er es nicht akzeptierte.

Er sah sie an und lächelte sanft. "Es war mir noch nie wichtig, wie jemand aussieht, dass was zählt ist immerhin das innere...und du bist im Inneren nicht verdorben, nicht böse...du bist eben anders Muirgen" sagte Anubis dann und sah sie an. Ging dann auch schon langsam weiter, als paar Leute kamen

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 21:51

Kassandra schwieg bloß und sah Shay dann an. "Ja...ich will es wagen. Sie hat besseres verdient, als so zu enden und dann gehasst zu werden. Sie ist eine gute Person und ich will nicht, dass sie verdirbt und verhasst regieren wird." sagte sie und sah Shay etwas traurig darüber an. Schließlich hatte sie schon genug solche schrecklichen Dinge erlebt. "Sie soll die gute Herrscherin bleiben, die sie ist."

"So wie es mir befohlen wurde." sagte er nur, als Caesar kam und blickte einfach schweigend dann geradeaus. Sollte sich schließlich auf seine Aufgabe konzentrieren. Er bekam nicht mit, was in dem Zimmer geschah, jedoch sah er wenig später schon Caesar herausgehen und sah ihm etwas verwundert nach. Bemerkte dann jedoch etwas und langsam drehte er sich um und ging zur Tür, blieb im Türrahmen stehen und sah schweigend zu Kleopatra. Blickte sie einfach nur an, jedoch Angst zeigte er nicht wirklich. Wie auch, wenn er nicht einmal dieses Gefühl kannte, so wie er erzogen worden war. "Meine Königin, beruhigt Euch...Ihr wollt Euch nicht wirklich von jemandem beeinflussen lassen, wie ihn, oder etwa doch?" sagte er dann, was wohl erstmals wirklich seine Meinung über Caesar verriet, dass er nämlich nicht viel von diesem hielt.

"Ich hätte auch einfach dunkle Magie praktizieren können und die Menschen töten können, die mir zu gefährlich werden, aber das bin ich nicht. Mein Vater war ein friedlich lebender Zauberer und meine Mutter eine liebenswürdige Frau...und sie wurde verurteilt wegen ihrem Haar und weil sie sich mit Kräutern auskannte." sagte sie leise und schwieg dann aber, als die anderen Leute kamen und ging mit ihm weiter.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 22:02

"Dann hoffe ich, dass es gelingt...es ist denke ich nicht mal einfach für sie eine Magierin zu sein, ihr Mann wird sicher nicht sehr erfreut sein, er ist nicht so offen für soetwas" meinte Shay nun und sah sie an und dachte dann nach. Sah aus dem Fenster und sah dann etwas verwirrt zum Römischen Kaiser, als dieser im Hof stand.

Kleopatra sah nur aus dem Fenster. "Ich dachte er wird es verstehen, dass man sich in einem Menschen so täuschen kann...ich glaub es einfach nicht" sagte sie nun und sah dann Leonis an. "Du solltest ihn begleiten, bis er aus der Stadt draußen ist" sagte sie dann nur, wollte natürlich immernoch das Caesar nichts passiert, auch wenn er eher abgeneigt von ihr war. Noch war Kleopatra nicht so weit, dass sie total wahnsinnig wurde.

"Hier wird dich keiner verurteilen" meinte Anubis dann als er mit ihr weiter ging. "Und wenn...dann geh ich mit dir weg, man kann auch in der Wildnis überleben" sagte er dann und sah sie an. Hörte die Leute reden, man sah ihnen an, dass sie nicht aus Ägypten oder aus der Nähe von Alexandra kamenwaren und gleich mal leise über das Haar von Muirgen sprachen.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 22:11

Kassandra hörte ihm zu und ging im Zimmer etwas umher. "Römer sind generell nicht von so etwas begeistert, habe ich den Eindruck. Außerdem erscheint er mir sehr steif...nicht so ausgelassen wie die Königin hier." meinte sie und sah zu Shays verwirrten Blick. Ging neben ihn und sah dann auch zum Kaiser und wandte dann jedoch den Blick wieder ab. "Wie bestellt und nicht abgeholt."

Leonis sah sie schweigend an und als sie dann sagte, dass er Caesar begleiten sollte, blieb er jedoch stehen und sah sie an. "Ich bin zu Eurem Schutz hier. Das hat mir der Kaiser aufgetragen. Er wird schon jemanden in Begleitung haben, der zu seinem Schutz da ist. Ich bin jedoch zu Eurem hier und ich bezweifle, dass diese einfachen Palastwachen Euch vor einer wirklichen Gefahr rechtzeitig schützen können." sagte er dann und weigerte sich auch erstmals wirklich etwas zu tun, was sie sagte, weil es ihm nicht passte, dass er jemanden schützen sollte, der seine Königin gerade offensichtlich verletzt hatte.

Muirgen sah ihn überrascht an, dass er das so sagte und seufzte dann. "Wie du meinst. Ich kenne mich zwar in der Wildnis etwas aus, aber diese hier ist mir fremd." meinte sie und ging mit ihm weiter und sah sich um. Hörte dann jedoch die Gespräche über sich und sah schweigend geradeaus. Fühlte sich gerade eher genau wie bei sich zuhause in Irland, nur dass sie diesmal jemanden an ihrer Seite hatte.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 22:19

"Römer sind doch generell so" meinte Shay dann und sah zu Caesar. "Er versteht das nicht, sie haben ja selbst ihre Götter...Ägyptische Götter sind ihnen Fremd also ist alles was Magie beeinhaltet potenziell gefährlich" meinte Shay dann ."Denkst du sie hat es ihm gesagt?" fragte Shay dann und sah dann Kassandra auch schon an.

Kleopatra sah ihn an, ihre Augen glühten gelblich. "Du wagst es mir jetzt einmal zu wiedersprechen?" fragte sie dann und war schon eh aufgebracht, sie wandte sich dann ab und nahm einen Kelch mit Wein, trank ihn mit einem Zug leer und starrte auf die Wand, wenig später hatte das Glas sein Ende an der Wand gefunden. Kleopatra ging umher und dachte nach, wie sie Caesar wirklich weh tun konnte, denn so gütig war sie dann doch nicht, jedenfalls nicht, wenn man sie so im Stich ließ.

Anubis blieb irgendwann stehen, drehte sich zu den Männern um, diese blieben auch stehen. "Sagt mal, habt ihr nichts besseres zutun, als über eine Person herzuziehen die ihr gar nicht kennt?" fragte er dann. Die Männer sahen dann doch nach unten. "Tut uns leid, es wird nicht mehr vorkommen" meinte einer und sah dann zu Muirgen. Meinte dies was er sagte auch wirklich ernst.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 22:35

"Ich weiß...sie sind nicht besser als viele Europäer zu unserer Zeit, Shay." sagte sie und blickte wieder hinaus und sah nachdenklich zu Caesar. Sah dann jedoch zu ihrem Mann. "Ich befürchte es schon, dass er es getan hat. Weswegen sollte so ein großer Zwist plötzlich zwischen den beiden entstehen?" fragte sie und sah zu ihrem Mann.

"Ich wage es, weil ich nicht so einen Mann beschützen werde, der nun etwas gegen Euch hat." sagte er dann ganz offen und ging langsam in ihre Richtung. Sah und spürte durch die Angespanntheit, die im Raum stand, ihre Wut, aber er kannte eben keine Angst. Er näherte sich ihr langsam und legte eine Hand auf ihre Schulter. "Er hat Euch ganz einfach nicht verdient, wenn er es nicht schätzen kann, wer Ihr seid." meinte er dann und ließ die Hand wieder sinken, weil er davon ausging, dass sie Kontakt besonders zu ihm jetzt vermeiden wollte, wenn er sich so widersetzte.

Muirgen blieb bloß stehen und blickte geradeaus. Hörte zu und sah dann langsam zu den Männern. Hörte dem einen zu, lächelte dann jedoch leicht und nickte sacht, dass sie die Entschuldigung annahm. Dann jedoch blickte sie langsam zu Anubis verwundert hoch, dass Menschen hier wirklich irgendwie Verständnis besaßen.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 22:47

"Hmm...wir sollten wohl mal später nachsehen wie es Kleopatra geht" meinte Shay dann und ging vom Fenster weg und setzte sich. Goss sich nochmals was ein und trank davon. "Sag mal, was sind da überhaupt für Kräuter drin, die sind sehr stark" meinte Shay dann und sah zu Kassandra hoch und sah dann wieder zur Flüssigkeit.

Kleopatra war eher überrascht von dem was Leonis sagte. Sie sah dann zu ihm und wandte sich zu ihm. "Aber ihr...warum habt ihr keine Angst davor was ich bin?" Fragte sie dann und sah ihn an. Sie hatte in der Tat nichts dagegen, wenn er ihr so nahe war. Sie ging näher zu ihm, gab ihm einfach einen Kuss und legte ihre Arme um seine Schultern. Bräuchte die Nähe eines Mannes der sie Verstand im Moment und Leonis schien ihr so einer zu sein.

Anubis sah sie an und lächelte leicht, ging mit ihr weiter. "Hier ist vieles anders, die Menschen sind noch nicht so beeinflusst von Kirche oder den Templern in deinem Fall" sagte er dann als Erklärung und sah zu ihr hinunter.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    So Nov 05 2017, 22:59

"Das glaube ich auch." sagte sie und sah dann zu Shay. Schmunzelte dann und setzte sich auch. "Soll ich dir wirklich diese ganzen Kräuter aufzählen?" fragte sie dann und sah ihn schmunzelnd an. Schließlich schienen sehr viele Kräuter sich darin zu befinden, weswegen es auch so starken Geschmack besaß. Sie goss sich selbst dann noch etwas ein und schloss die Flasche wieder, ließ sie verschwinden. Nahm dann einen kleinen Schluck.

"Ich bin vielleicht ein römischer Sklave, aber ich wurde ohne Angst aufgezogen. Ich besitze dieses Gefühl nicht...und auch wenn, dann würde ich Euch eher nur bewundern. Ihr seid ein besondere Frau, meine Königin." sagte er und sah sie an, als sie ihm näher kam. Fühlte dann auch schon den Kuss und zögerte kurz, nahm sie dann aber einfach in den Arm und strich ihr vorsichtig über den Rücken. Er war außerdem so ein bisschen verloren in seiner momentanen Lage, da er es nicht kannte, etwas wie einen Kuss und diese Nähe mit jemanden auszutauschen, jedoch fühlte es sich innerlich richtig an, dass es Kleopatra war.

Sie ging mit ihm weiter und hörte ihm zu. Sah sich nebenbei noch etwas um, nickte dann aber leicht. "Verstehe...würde mich wundern, wenn es so etwas überhaupt hier schon gäbe." meinte sie und blickte Anubis dann an. "Außer vielleicht...gewöhnliche Personen, die Angst vor so etwas haben."

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    Mo Nov 06 2017, 07:32

"Lass mich raten, es sind so viele das ich bereits nach 5 Kräutern die Schnauze voll von habe?" Meinte er dann doch leicht belustigt und sah sie an, kurz sah er zur Flasche die verschwand. "Aber dieses Zeug haut schon ordentlich rein" meinte er dann doch noch und sah dann aus dem Fenster.

Kleopatra schien zu wissen, dass er sich leicht verloren fühlte darin was sie tat, Aber sie konnte dann eben doch nicht anders. Zwar war sie verheiratet, doch sagte ihr etwas das, dass was sie tat irgendwie richtig war. Immerhin hatten viele Pharaonen Nebenfrauen, dann dürfte sie das immerhin auch. Sie löste den Kuss und sah zu ihm hoch.

“Wohl Leute die Angst vor neuem haben, würden wohl lieber Sowas gleich von Anfang vermeiden” sagte Anubis dann und ging dann langsam zurück Richtung Palast, denn es wurde wärmer, da Muirgen noch Nicht lange hier war, wollte er es ihr nicht zumuten in so einer Hitze herum zu laufen.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    Mo Nov 06 2017, 12:23

"Ganz genau." sagte sie schmunzelnd und blickte ihn an. lächelte sacht. "Ach? Findest du?" fragte sie und trank den Rest aus ihrem Glas. Man merkte aber, dass ihre Aura begann leicht angetrunken zu wirken, weil sie eben viel kleiner und schmaler war als Shay, aber trotzdem so viel getrunken hatte wie er. Sie ging einfach zu ihm und setzte sich auf seinen Schoß. Legte ihre Hände auf seine Wangen. "Ich habe dich so vermisst..." flüsterte sie und gab ihm dann einen Kuss. Verhielt sich eigentlich nicht so kitschig, also war es der Alkohol.

Leonis sah Kleopatra an, als sie den Kuss löste und strich ihr dann über die Wange. Gab ihr dann jedoch einfach noch einen kurzen Kuss, weil es ihm im Moment plötzlich auch ganz egal war, ob es vieleicht falsch sein könnte, weil er ihr Leibwächter war. Er begehrte diese Frau und das bezog sich nicht einmal körperlich auf die Königin, sondern ihr Wesen zog ihn an.

"Da kenne ich sehr viele." sagte sie nur und sah ihn an. Folgte ihm dann aber wieder zurück zum Palast, weil sie selbst gerade auch spürte, dass es deutlich wärmer wurde und das erschien ihr auch als ziemlich unangenehm, weil sie die Hitze generell noch nicht gewohnt war.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    Mo Nov 06 2017, 22:18

"Du bist eindeutig betrunken..." sagte er dann und seuftzte leise. Sah sie an und Strich ihr durchs Haar. “Ich hab dich auch vermisst” sagte er dann und gab ihr einen Kuss und grinste dann leicht und nahm sie dann in den Arm.

Die Ägypterin sah ihn an und erwiderte den Kuss, wurde dann auch schon leicht besitzergreifender und ihre Augen glühten wieder in einem gelblichen Ton. “Manchmal wünschte ich er wäre so wie du...du bist so verständnisvoll” sagte sie dann doch sacht lächelnd und lehnte sich dann doch an ihn.

Anubis kam dann mit ihr wieder in den Palast und sah sie an. “Wohl ein wenig noch zu warm für dich” meinte er dann kurz schmunzelnd. Er ging näher zu ihr und gab ihr einen Kuss auf die Wange. “Sicher hast du Hunger oder?” fragte Er nun.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    Mo Nov 06 2017, 22:27

"Was? Betrunken? Ich?...Ts...als ob." meinte sie nur und legte die Arme um seine Schultern, sah ihn mit einem sehr hingebungsvollen Blick an und spielte an seinem Kragen herum. "Ich weiß nicht, wie ich diese ganze Zeit ohne dich ausgehalten habe.."

Er spürte, dass wieder was in Kleopatra vor sich ging, ließ sich jedoch davon einfach einnehmen und sah sie dann an. Er hielt sie im Arm fest und strich ihr über den Rücken. "Ich bin zwar auch ein Römer, aber ein römischer Sklave...ich habe keine Rechte in dieser Stadt. Und ich kann nichts verlieren. Ich habe nichts, nicht so wie ein Kaiser. Er hat viel zu verlieren und anscheinend ist ihm dies wichtiger." sagte er leise und strich durchs Haar ihrer Perücke, strich ihr dann jedoch vorsichtig über die Haut ihres Halses.

Muirgen seufzte leise, etwas zufrieden, als sie wieder im Palast waren und der Schatten auf ihren Kopf traf. "Viel zu warm...ich werde auch dazu neigen müssen, meine Kleidung zu wechseln." sagte sie und sah ihn dann etwas verwundert an, lächelte aber leicht. "Etwas...mein Durst überwiegt eher." sagte sie etwas peinlich berührt dazu.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    Mo Nov 06 2017, 23:16

"Ja du bist betrunken" meinte er dann und lachte kurz. Beobachtete sie auch etwas wie sie sich überhaupt in so einem Zustand benahm. Sah sie dann aber überrascht an. "Weiß nicht...vielleicht hast du es verdrängt" sagte er dann und blickte ihr in die Augen.

Kleopatra ließ es zu, mochte es nicht so wenn man durch die Perücke strich. Sie sah zu ihm und schmiegte sich dann an ihn, wurde so langsam müde, da sie vorher eher fast ausgerastet wäre. Sie sah zur Wand und lächelte leicht. "Aber du hast Zeit für mich" sagte sie dann leise.

Anubis sah sie an. "Dann werde ich dir mal was zu trinken und zu essen bringen" meinte er dann. Er wandte sich dann ab und ging dann Richtung Küche. Natürlich war es ungewöhnlich für einen Gott einem eher menschlichen Wesen zu dienen.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    Mo Nov 06 2017, 23:23

Kassandra sah zu ihm auf, sah ihm auch in die Augen und schmunzelte dann sacht. "Vielleicht..." sagte sie dann bloß und griff ihm am Kragen. Gab ihm dann einen sehr innigen Kuss. Wusste nicht einmal mehr, worüber sie sich unterhielten. Der Alkohol sorgte dafür, dass ihre Gedanken ganz woanders waren.

Leonis betrachtete sie und stellte dann etwas fest. "Ihr solltet Euch schlafen legen. Die Aufregung von gerade scheint Eure Wachsamkeit etwas geschwächt zu haben." meinte er und blickte sie weiterhin an, hörte ihr zu. "Ich bin nur für Euch hier. Ihr seid mein Lebenssinn und das sage ich nicht bloß als Leibwache. Ihr bedeutet viel für mich." sagte er und lächelte dann auch leicht.

Muirgen sah sich etwas um, sah dann lächelnd zu ihm und nickte sacht. Realisierte dann jedoch, was er gesagt hatte und sah ihm verwundert nach. Fragte sich, was einen Gott dazu brachte, etwas für ein menschliches Wesen zu tun. Schließlich hielten sich in der Küche nur Bedienstete aus dem Palast auf.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Stefano Valentini

avatar

Anzahl der Beiträge : 21373
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Alexandria    Di Nov 07 2017, 06:22

Shay erwiderte den Kuss ein wenig überrascht. Bemerkte das sie nicht mal wusste, über was sie da genau redeten, so wie sie sich gerade verhielt. "Du bist mit deinen Gedanken wohl ganz weit weg oder?" Fragte er dann und sah sie an.

"Vielleicht sollte ich wirklich ein wenig schlafen, der Tag war lang und stressig" meinte sie nun und gab ihm einen Kuss auf die Wange. Ließ ihn dann los und ging zu ihrem Bett und legte sich dann aber auch schon hin. Musste sich wirklich ein wenig ausruhen.

Anubis selbst tat es wohl gerne, eigentlich hasste er es sogar, wenn man ihn besonders behandelte nur weil er ein Gott war. Fand das nicht gerade sehr toll. Er ging dann auch schon in die Küche und machte dann essen für Muirgen.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45988
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Alexandria    Di Nov 07 2017, 18:33

"Was?" Sie sah ihn verwirrt an und schmiegte sich an ihn. "Wo bin ich denn mit meinen Gedanken?" fragte sie dann etwas interessiert. Blickte Shay abwartend an. Sie wirkte vom Verhalten her wirklich betrunken, aber sie sah Shay mit diesem Blick an, als sie erstmals etwas für ihn empfunden hatte.

"So viel Stress ist für Euch nicht gut." sagte er leise und ließ sich den Kuss auf die Wange geben. Sah ihr dann nach und wandte sich ab. verließ das Zimmer wieder und schloss die Tür hinter sich, damit sie ungestört blieb. Stellte sich dann neben die Tür und bewachte das Zimmer einfach wieder, wie er es immer tat.

Muirgen währenddessen ging noch ein bisschen umher und sah sich etwas im Palast um. Blieb jedoch in der Nähe des Platzes, wo Anubis sie zuletzt gelassen hatte, schließlich wollte sie ihn wiederfinden. Ging dann auch wieder zurück und lauschte einfach der Stille, die hier herrschte. Spürte auch, dass sie erstmals tief innerlich keine Angst mehr besaß, dass ihr etwas geschah.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alexandria    

Nach oben Nach unten
 
Alexandria
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fantasy RPG :: Assassins Creed-
Gehe zu: