StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Mikasa Ackerman

Nach unten 
AutorNachricht
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Mikasa Ackerman   Sa 26 Aug 2017 - 14:23

Mikasa Ackerman:
 

Waffen & Kampfstil:
 

Äußeres

Alter: 19
Rasse: Mensch
Geschlecht: weiblich
Körperhaltung: aufrecht, selbstbewusst
Auffälligkeiten (Narben, Behinderung, Tattoos etc.): schmale Narbe auf der rechten Wange, asiatisches Wappen am rechten Armgelenk
Aussehen:
- Größe: 1,70 m
- Gewicht: 67 kg
- Statur: schlank, trainiert

Umfeld

Familie:
- Partner: -
- Eltern: Hr. Ackerman (†), Fr. Ackerman (†)
- Adoptiveltern: Grisha Yeager (†) , Carla Yeager (†)
- Adoptivgeschwister: Eren Yeager
- Verwandte: Levi Ackerman, Kenny Ackerman, Kuchel Ackerman
Freunde: Eren, Armin, ...
Bekannte: Jean Kirstein, Ymir, Hannes, Christa, Sasha, Reiner Braun, Bertolt Hoover, Annie, Connie ...
Vereine/Mitglied von: Militär, Eldia, Survey Corps, Special Operations Squad
Ansehen/Ruf: Soldat

Besonderheiten, Gewohnheiten

Hobbys: Trainieren, Kämpfen, Eren beschützen, Ratschläge geben, die Umgebung beobachten, ...
(schlechte) Angewohnheiten: übertreibt es manchmal bei der Fürsorge bei Eren und sagt diesem oft, was für sie der beste Weg wäre. Jedoch ist ihr dessen Meinung auch sehr wichtig.
hervorstechender Charakterzug: scharfsinnig, mutig, kühl, fixiert, fürsorglich bei Eren, beherrscht, besonnen, hoffnungsvoll, ermutigend

(An-)Triebe

Motivation: "This is a cruel world, and only the winners survive."
Wünsche: alle Titanen auszulöschen, ...
Hass: Albereien, Selbstsucht, Unfairness, Kriminalität gegenüber Schwächeren, Verrat, ...
Ängste: dass Eren etwas zustößt

Vergangenheit

Geburtsort: Shiganshina District
„Leichen im Keller“: 9 Titanen ( 8x solo, 1x team)
Lebensgeschichte:

Mikasa Ackermann (ミカサ・アッカーマン - Mikasa Akkāman)  ist die weibliche Protagonistin und die adoptierte Schwester von Eren Jäger. Nachdem sie die Ausbildung zum Soldaten als Beste absolviert hat, tritt sie später zusammen mit Eren und Armin Arlert dem Aufklärungstrupp bei.

Vergangenheit

Mikasa und ihre Mutter gehören zu den letzten Verbliebenen der oriental-asiatischen Völker. Bevor ihre Eltern ermordet wurden, lebt sie mit diesen vom Ackerbau und Jagd innerhalb der Mauer Maria. Sie unterzieht sich einem grausamen Ritual ihrer Mutter und lässt sich in ihrer Haut das Zeichen ihres Klans schneiden. Da sie und ihre Eltern die letzten ihrer Art sind, sind sie bei den Sklavenhändlern sehr begehrt. Denn man war bereit für "exotische" Menschen viel zu zahlen.
Jahr 844, drei Menschenhändler haben auf sie abgesehen. Zu dieser Zeit ist Mikasa 9 Jahre alt. Diese haben ihre Eltern getötet und entführten dann Mikasa. Mehrere Stunde später kommt Grisha Jäger, um nach dem Gesundheitszustand der Familie zu sehen. Mikasa wurde von Eren gerettet, der zwei der drei Sklavenhändler ersticht, dann aber vom dritten überwältigt wurde und am Rande des Todes durch Erwürgung steht. Daraufhin bedrängt er Mikasa mit dem Wort "Kämpfe!", woraufhin sie allerdings zuerst zögert. Dennoch erinnert sie sich, wie grausam diese Welt ist und dass in ihr nur die Starken überleben. Daraufhin ersticht sie den dritten Sklavenhändler und rettet Eren.

Eren gibt ihr den roten Schal, den sie bis heute trägt. Er erinnert sie an diesem Ereignis und sie fühlt sich gedrängt Eren beschützen zu müssen. Jedes Mal wenn sie in einer aussichtslose Situation ist, erinnert sie an Erens Worte: Wenn man nicht kämpft, kann man nicht überleben. Diese Vergangenheit hat nicht nur Mikasa verändert, sondern auch Eren. Später leben sie zusammen mit Erens Eltern im Shiganshina, bis es vom kolossalen Titan angegriffen wurde.Mikasa sieht man das erste Mal im Jahr 845 innerhalb der Mauer Maria. Sie weckt Eren auf und sagt ihm, dass sie nun nach Hause gehen müssen. Sie ist überrascht darüber, dass Eren anfängt zu weinen. Auf ihrem Heimweg begegnen sie Hannes. Mikasa sieht zu, wie Eren sich darüber beschwert, dass die Soldaten ihren Dienst vernachlässigen. Später sehen die beiden zu, wie der Aufklärungstrupp zurückkehrt. Zuhause erzählt Mikasa davon, dass Eren dem Aufklärungstrupp beitreten will. Als Eren von zu Hause rennt, rennt sie ihm hinterher. Die beiden beschützen Armin Arlert als er von einigen Jungs verprügelt wird, weil er über die Welt hinter der Mauer gesprochen hat.
In diesem Moment beobachten die drei wie der kolossale Titan die Mauer Maria durchbricht. Mikasa und Eren laufen zurück zu ihrem Haus und sehen, dass Carla Jäger unter einem Haufen Schutt verschüttet ist. Trotz ihrer Versuche sie zu befreien, scheitern sie. Hannes rettet die zwei und sie sehen zu, wie Carla von dem Titan gefressen wird. Als Mikasa und Eren auf einem Schiff sind, durchbricht der gepanzerte Titan die innere Mauer Maria, wodurch das Gebiet nun für alle Titanen zugänglich ist. Da Eren den Wunsch hegt, alle Titanen dieser Welt zu vernichten, beschließt sie mit ihm den Wehrdienst zu leisten.

Nach dem Fall der Mauer Maria startet die Regierung einen verzweifelten Versuch die Mauer zurück zu gewinnen. Sie schickten einige Flüchtlinge zurück zur Mauer Maria und ließen sie gegen die Titanen kämpfen. Keiner von ihnen kommt jemals zurück. Dies veranlasst Mikasa, Eren und Armin sich beim Militär anzumelden. Sie werden Rekruten in der 104. Trainingseinheit. Mikasa trifft auf Jean Kirschstein, der ihr langes schwarzes Haar lobt. Doch sie schnitt ihr Haar kürzer, damit sie keine Probleme mit der 3D-Manöver-Apparat bekommt. Jean traf es schwer, dass sie sich ihr Haar kürzer schnitt. Als die Ausbildung beginnt, bemerkt man schnell, wie gut Mikasa mit der Ausrüstung umzugehen weiß. Sie wurde als einer der besten Rekruten der Geschichte gelobt. Einmal bittet Mikasa Annie Leonhardt darum, ihr eine Kampftechnik bei zu bringen. Bei der Gradierung nach der Ausbildung wurde sie Erstbeste.

Bevor Mikasa die Möglichkeit hat sich dem Aufklärungstrupp anzuschließen, um Eren zu beschützen, wird die Mauer Rose vom kolossalen Titan eingerissen. Mikasa wird mit Annie in eine Gruppe zugewiesen, um die Menschen vor den Titanen zu beschützen, während sie in Mauer Sina flüchten. Bevor Mikasa sich ihrer Aufgabe widmet, bittet sie Eren ihr zu versprechen nichts Rücksichtsloses zu tun.
Später taucht ein abnormaler Titan auf und will die Flüchtlinge fressen. Doch Mikasa tötet diesen. Sie erfährt, warum die Menschen nicht fliehen: Eine Ladung blockiert den Weg. Mikasa bittet den Unternehmer darum, die Ladung aus dem Weg zu räumen, doch er beachtet ihre Bitte nicht und fängt an, sie zu beleidigen. Als Mikasa ihm dann droht, verlegt der Unternehmer die Ladung zur Seite. Als eine Mutter mit ihrem Kind Mikasa vom ganzen Herzen dankt, erinnert sie sich zurück wie sie ihre Familie verloren hat und weiß, dass Eren der Einzige ist, den sie noch als Familienmitglied hat. Nachdem sie mit der Evakuierung der Menschen im Trost fertig ist, geht sie zu den vorderen Gruppen um ihre Kameraden zu unterstützen. Doch dann entsteht ein neues Problem: Das Gas der überlebenden Rekruten geht zur Neige. Die Rekruten, die das Versorgungslager beschützen, sind entweder tot oder kämpfen gegen die Titanen und somit ist der Zugang dorthin unerreichbar. Nachdem sie erfährt, dass Eren umgekommen ist, schließt sie sich einer Gruppe an, die das Versorgungslager vor den Titanen retten wollen. Als sie erfährt das Eren gestorben ist, wird sie abwesender und bemerkt nicht, wie ihr Gasvorrat zur Neige geht. Als zwei Titanen sie in die Ecke drängen, will sie aufzugeben. Sie erinnert sich zurück an die früheren Tage mit ihrer Familie und Eren. Die Erinnerungen sind sind akkurat, weil viele Ereignisse zu einem Ereignis verschmolzen sind.
Für sie ist Eren abenteuerlustig. Sie ist hingegen eher zurückhaltend. Trotzdem verbringt sie gerne Zeit mit ihm. So geht sie mit ihm aus dem Wald hinaus, obwohl ihr Vater es ihr untersagt hat. Eines Tages besucht Eren sie nicht mehr, nicht weil er es getan hat, sondern weil Mikasa nun mit Erens Tod abfinden muss. Denn sie hat es im Kampf in Trost verdrängt. Als sie mit dem Spiegelmann auf dem Marktplatz spricht, redet sie im Prinzip mit sich selbst.

Als sie ihren Augen öffnet und die Häuser in Trost vor ihr auftun, sieht sie einen Titan an, der ihr gerade entgegen läuft. Sie erhebt sich, als sie sich wieder zurückerinnert, warum Eren ihr den rotfarbigenen Schal gab.

....

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
 
Mikasa Ackerman
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Baubericht IJN Mikasa 1:350 von Hasegawa
» IJN MIKASA v. Hasegawa in 1/350 mit LionRoar-Set
» IJN TAKAO - japanischer Schwerer Kreuzer -Digital Navy 1:200 gebaut von Bear1958
» Merit RC Flugzeugträger CV 8 Hornet 1/200 Baubericht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fantasy RPG :: RPG Vorbereitungen :: Stellt euch vor-
Gehe zu: