StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hades (edit)

Nach unten 
AutorNachricht
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48145
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Hades (edit)   Mi Jun 28 2017, 17:53

Name: Hades
Aussehen:
 

Äußeres

Alter: uralt
Rasse: griechische Gottheit
Geschlecht: männlich
Körperhaltung: aufrecht, erhaben
Auffälligkeiten (Narben, Behinderung, Tattoos etc.): weiße lange Haare, kreidebleiche Haut, eisblaue Augen, markante Züge, spitz zulaufende Ohren, Eckzähne und Fingernägel; trägt nur schwarz, trägt manchmal eine Art Speer mit sich
Aussehen:
- Größe: 1,97
- Gewicht: 95kg
- Statur: gut gebaut

Umfeld

Familie:
- Eltern: Kronos (Vater), Rhea (Mutter)
- Geschwister: Poseidon, Zeus, Hera, Demeter, Hestia
Freunde: Cerberus, andere Unterweltgötter
Bekannte: Wesen aus der Unterwelt, olympische Götter
Wohnort: griechische Unterwelt
Vereine/Mitglied von: griechische Gottheiten, Unterweltgötter
Wohnung/Haus:  eigener Palast
Ansehen/Ruf: Erstgeborener, Totengott, Herrscher der Unterwelt

Besonderheiten, Gewohnheiten

Hobbys: Sich um die Seelen der Toten in seinem Reich kümmern, immer mal wieder die Erde besuchen und die Menschen beobachten, schöne Frauen zu sich holen und sie in der Unterwelt festhalten, Auseinandersetzungen mit anderen Göttern führen, etwas Chaos und Unheil verursachen, mit den Wünschen und Hoffnungen der Menschen spielen
(schlechte) Angewohnheiten: er kann sehr besitzergreifend sein, neigt wegen seiner Einsamkeit dazu, Frauen zu entführen; gerät manchmal in Konflikt mit Poseidon oder Zeus, handelt oft gleichgültig und rücksichtslos , kennt kein Mitgefühl
Talente:göttliche Fähigkeiten, Leben nehmen und geben, Unglück geschehen lassen, Unsterblichkeit, Vergänglichkeit beeinflussen
hervorstechender Charakterzug: weise, kaltherzig, vorherrschend, besitzergreifend, für normal besitzt er ein sehr ruhiges Gemüt, ihm kann jedoch auch der Geduldsfaden reißen; kennt kein Mitleid und weiß nicht mit Menschen umzugehen, besitzt einen Hang zu schwarzem Humor und Zynismus, gibt nicht viel über sich preis, im Kampf sehr grausam und rücksichtslos

(An-)Triebe

Motivation: ohne ihn gäbe es keine Zuflucht für die Seelen und die Welt würde ins Chaos stürzen
Ziele: kein direktes Ziel
Wünsche: nicht mehr einsam sein, nicht so verachtet zu werden von anderen Göttern, einfach mal seine Ruhe zu haben
Neid: Zeus und Poseidon, da diese über Reiche herrschen mit lebendigen Wesen; Titanen (wegen ihrer Macht)
Hass: die olympischen Götter, da er von diesen ausgeschlossen ist, obwohl er zu den Ältesten gehört, dass er nicht gewürdigt wird und viele ihn verachten

Vergangenheit

Geburtsort:
früheres Umfeld: seine Mutter und Geschwister
„Leichen im Keller“: Unzählige Tote/ Seelen in seinem Reich und welche, die er selbst ermordet hat
Lebensgeschichte:
Hades war der erstgeborene Sohn des Kronos und der Rhea. Wie alle seine Geschwister wurde er sofort nach der Geburt von seinem Vater verschlungen, dem prophezeit worden war, dass ein Sohn ihn entthronen würde. Nach ihm verschlingt Kronos Poseidon und zuletzt einen Stein an Stelle des letztgeborenen Zeus, dem dann schließlich die Befreiung der Geschwister gelang. Bei Hyginus Mythographus wird Hades von seinem Vater nicht verschlungen, sondern in den Tartaros geschleudert, Poseidon wird unter das Meer verbannt und Zeus soll dann zuletzt verschlungen werden.

Nach der Befreiung aus den Eingeweiden des Kronos kämpfen Zeus und seine Geschwister 10 Jahre lang gegen Kronos und seine Titanen (Titanomachie). Schließlich können sie mit Hilfe der aus dem Tartaros befreiten Kyklopen den Krieg entscheiden. Entscheidend waren dabei die Waffen der Kyklopen: Zeus erhielt den Donner, Poseidon den Dreizack und Hades den Hadeshelm, der den Träger unsichtbar machte.

Nachdem Kronos und seine Titanen überwunden waren, teilten die Brüder die Welt unter sich auf, indem sie Lose warfen. Dabei erhielt Zeus den Himmel, Poseidon das Meer und Hades die Unterwelt. Die Erde und der Olymp waren ein gemeinsamer Bereich.

Seitdem ist Hades der „Herr des Totenreiches“, der strenge, unerbittliche, Göttern und Menschen verhasste Gott, aus dessen schaurigem, ödem Reich es keine Rückkehr gibt. Auch durch Bitten und Schmeicheln ist er nicht zu erweichen; nur dem Orpheus gelang es durch die Macht seines Gesanges, ihn zur Rückgabe der Eurydike zu bewegen.

Hades verlässt sein Reich nur äußerst selten. Das Gefährt des Hades ist eine von schwarzen Rossen gezogene Quadriga. Seine vier schwarzen Pferde heißen Aethon, Alastor (auch Abaster genannt), Nykteus und Orphnaios.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
 
Hades (edit)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Zane Lin Chao (edit)
» M-Gleis Darstellung in Wintrack (edit)
» ~~~~Hades ~~~~
» Hel & Garmr (Edit)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fantasy RPG :: RPG Vorbereitungen :: Stellt euch vor-
Gehe zu: