StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Mi 20 Apr 2016 - 6:19

Jacob sah zu Pandora runter. Strich ihr kurz durchs Haar. “aber sie ist meine Schwester” meinte er dann. “ein Vampir der nur noch töten kann, wird nicht drauf acht geben wen und was er tötet, es ist ihm eher egal Jacob, sie Wird auch vor dir kein halt machen” sagte Payne nur ruhig und nahm einen Schluck. “sie ist aber von deiner Rasse” meinte der Assassine. “und trotzdem ist sie sehr anders” meinte Payne nur und sah im Augenwinkel zu Jacob.
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Mi 20 Apr 2016 - 22:24

"Jeder Vampir hat sein eigenes Wesen, egal, von welcher Rasse er stammt...ob deine Schwester, die durch einen Biss zum Vampir gemacht wurde oder wenn jemand in so einer Familie hineingeboren wird. Ilarion war stark, die russische Großmeisterin und ihr Vater allerdings auch, obwohl sie sogar untereinander vollkommen unterschiedlich waren. Evie verarbeitet womöglich noch die ganzen Veränderungen, durch die sie als Vampir durch muss.." Pandora sah zu ihm hoch, sah dann aber zu Payne und schwieg.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Mi 20 Apr 2016 - 22:32

“trotzdem ist sie schuld dran das meine Schwester ein Vampir ist” meinte Jacob vorwurfsvoll. Payne hob die Augenbraue. “wenn du meinst, aber wenn du mal nachdenkst, wenn es um mich geht, ist Cain, in Bezug auf euch sehr böse, der Einzige Grund warum ihr noch lebt, ist der weil ich euch beide nicht tot sehen will, Cain hätte das sicher anders geregelt, und wenn ich ihm jetzt sagen würde das ich euren tot will, würde er diesem Wunsch sicherlich nachkommen, hassen tut er Evie am meisten, und dich hasst er auch” meinte Payne und verschränkte die Arme. Jacob sah sie an, schwieg erst. “du versteckst dich doch nur hinter ihm, was kann Cain schon groß noch machen” meinte Jacob dann.
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Mi 20 Apr 2016 - 22:41

"Dadurch, dass Vampire einfach weiterleben, bis sie jemand umbringt, haben sie kein festes Alter, in dem sie unabhängig von ihren Eltern werden. Diese beschließen es irgendwann einfach. Theoretisch gesehen könnte die Großmeisterin immer noch bevormundet werden von Cain..er könnte jederzeit wieder der Großmeister werden, diesmal jedoch mit einem viel größeren Gefühl für Rache..Ich habe Payne geholfen, aber das bedeutet nun nichts mehr. Es hat nur verhindert, dass er mich damals umbrachte, weil ich etwas gegen diese Kreatur machen konnte, die in ihrem Bauch heranwuchs. Die Situation ist jetzt anders und deine Schwester ist ihm schon einmal begegnet..normalerweise wäre sie tot." sagte die Hexe nur dazu und ging wieder zurück hinter die Theke.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Mi 20 Apr 2016 - 22:48

Jacob und Payne hörten ihr zu. “trotzdem” murrte Jacob. “entweder du hilfst meiner Schwester du dreckige Vampirin, oder ich bring dich wirklich um” meinte Jacob. Payne schmunzelte. “na wenn man das so sieht...dann musst du mit großer Wahrscheinlichkeit damit rechnen, daß sie in Russland nach diesem Ereignis damals nicht gerne in Russland gesehen wird, und glaub mir, die russischen Vampire werden nicht zimperlich mit ihr umgehen. Weder Cain noch Raisa oder Daimon oder wer anders, sie hassen sie eh, aber wenn du drauf bestehst” meinte sie nun. Und stand auf. “dann nehme ich sie mit” meinte sie nur. Ging an Jacob vorbei. Hatte das Getränk schon bezahlt. “hoffentlich sieht man sich mal wieder” meinte Payne zu Pandora und verließ das Gebäude, ging dann zu Evie und nahm sie mit.
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Mi 20 Apr 2016 - 22:57

Pandora hörte nur zu und seufzte leise. Sie setzte sich und sah dann zu einem Mädchen. Es war das, von welchem Payne Blut getrunken hatte. Sie rief dieses zu sich und bat sie, sich noch etwas auszuruhen. Sie sah dann wieder zu Jacob und Payne, mischte sich weiterhin nicht ein. Leicht schüttelte sie mit dem Kopf, sah Payne dann nach. "Wenn Cain dich mal entbehren kann.." sagte sie kurz schmunzelnd, weil sie wusste, dass der Vampir Payne so jetzt wohl noch lieber bei sich haben würde. Als Payne weg war, sah sie zu Jacob. "Wie du gehört hast...rechne eher mit dem Schlimmsten, als mit Hilfe..die Russen sind mit den Engländern durch."

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Sa 9 Jul 2016 - 23:12

Pandora war in ihrer Bar. Da der Krieg zwischen England und Russland aufgehört hatte, konnte sie auch in Ruhe wieder das Lokal eröffnen. Hatte mit den anderen Mädchen, die dort arbeiteten etwas aufräumen müssen. Sah jedoch auch, dass auf den Straßen größtenteils schon die Spuren beseitigt waren. Ebenso kamen die ersten Gäste auch wieder in ihre Bar und die Hexe war generell froh, dass es aufgehört hatte. Audrey selbst war unter den Mädchen, die in der Bar arbeiteten. Sie sah zu ihrer Schwester und lächelte sacht. Sie blickte kurz raus, arbeitete dann weiter.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Sa 9 Jul 2016 - 23:20

Jacob lief durch die Straßen von London. Generell war er natürlich froh, dass endlich dieser Sinnlose Krieg vorbei war. Jedoch mit dem Vampir Ilarion war komischerweise Rhys mit verschwunden. Jacob ging dann in die Bar von Pandora und sah sie an, sah kurz zu Audrey, sagte ihr natürlich nicht das Rhys verschwunden war. Er ging dann aber zu Pandora und zog sie Mit sich in den Raum hinten. Schloss dann die Tür. "Sag mal...wie gern mag Audrey Rhys eigentlich?" Fragte er die Hexe nun
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Sa 9 Jul 2016 - 23:26

Pandora sah zu Jacob, lächelte sacht, als sie ihn sah, jedoch merkte sie, dass etwas nicht stimmte. Im Augenwinkel sah sie kurz zu Audrey, ließ sich dann aber von Jacob einfach mitziehen. Ihre Schwester sah den beiden kurz etwas verwirrt nach, regelte dann aber während der Abwesenheit von Pandora die Dinge in der Bar. " Was hast du plötzlich?" Pandora sah Jacob verwirrt an, als er sie in den Raum mit zog und dann die Tür schloss. Sah ihn dann aber schweigend an. "Sehr...sie redet oft über ihn, niemals schlecht, mehr schwärmerisch..Jacob, was ist passiert?"

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Sa 9 Jul 2016 - 23:33

Jacob sah zu Pandora und seuftzte. "Ich bin mir nicht sicher...ich war vorher in der Anstalt gewesen, dort war er nicht, und dann...habe ich meine Schwester getroffen, sie hat irgendwie gesagt, dass sie eine Gefahr vorbeugend ausgeschaltet hat...ich glaube sie hat ihn gemeint...ich weiß zwar nicht was sie getan hat, aber ich will nicht das Audrey nun...niedergeschlagen ist..."
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Sa 9 Jul 2016 - 23:39

Pandora sah ihn etwas erstarrt an. "Deine Schwester...hat ihn umgebracht? Ist sie von allen...Sie hat Rhys..." Sie wandte sich ab, ging etwas durch den Raum und man sah wirklich, dass die Hexe kurz vorm platzen war vor Wut. Sie seufzte dann und fasste sich an den Kopf. "Verzeih, aber ich verspüre gerade die Lust, ihr den Hals zu verdrehen, einen Fluch über sie zu legen oder dafür zu sorgen, dass der Boden unter ihr einstürzt und sie lebendig begraben wird." Sie sah wieder zu Jacob, ging dann zu ihm, nahm eine Hand von ihm. "Rede einfach nicht mit ihr." "Das ist auch nicht mehr nötig.." erklang eine andere Stimme. Audrey stand in der Tür, sah nicht zu den beiden, hatte den Blick abgewandt. Man sah, wie ihre Augen langsam glasig wurden. Sie sah zu Jacob, lächelte etwas schmerzlich, ging dann aber einfach schnell raus auf die Straße und ging weg. Pandora sah ihrer Schwester stumm nach, hielt Jacob jedoch fest an der Hand. "Nicht ihr hinterher..."

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Sa 9 Jul 2016 - 23:43

Jacob sah zu Pandora und hätte wohl auch was gesagt, aber er wusste schon das Evie nicht mehr die war, die sie mal einst war. Leise seuftzte er und nickte. "Ich kann dich verstehen, aber es ist nicht so das Evie mir egal wäre..." meinte er seuftzend und sah dann aber auch erschrocken zu Audrey. Als sie raus ging, wollte er ihr hinter her um sie zu trösten. Sah dann aber zu Pandora. "Warum? Du lässt sie einfach gehen...in so einer Zeit wie jetzt..." sagte er dann und sah Pandora verwirrt an.
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Sa 9 Jul 2016 - 23:50

"Renn ihr niemals nach, wenn du sie weinen siehst...Audrey mag ein schönes Kind sein, unschuldig und zurückhaltend, aber du weißt nicht, wie sie ist, wenn ihre Gefühle sie negativ beeinflussen. Es gab so viele Hexen, die in Verzweiflung und der Blindheit vor Trauer so einige Leute umgebracht haben. Sie würde es nicht wollen, ich kenne sie, sie ist meine Schwester, Jacob..sie hasst es bemitleidet zu werden." Pandora sah zur Seite, sah dann aber langsam wieder zu Jacob, ging näher zu ihm, legte eine Hand auf seine Wange. 
Audrey währenddessen ließ weiter durch die Straßen. Bog irgendwann in eine Gasse ein, wischte sich Tränen weg, die ihr entwichen und sie lehnte sich an die Wand, schluchzte leise.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   Sa 9 Jul 2016 - 23:57

Jacob sah sie an und seuftzte. "Trotzdem kann sie doch nicht einfach alleine darum laufen..." meinte er dann seuftzend und sah dann aber zu Pandora und verstummte sogleich. Er nahm dann ihre Hand und drückte sie leicht. "Naja jedenfalls kannst du jetzt wieder arbeiten" meinte er dann kurz lächelnd. Er zog sie zu sich, gab ihr einen Kuss. "Weißt du eigentlich was rausgekommen ist bei dieser Verhandlung zwischen Russland und England oder hast du auch nichts gehört?" Fragte er dann.
Drei Blighter liefen durch die Stadt und bemerkten dann aber auch schon Audrey. Sie gingen ihr dann nach. "Ein armes kleines Ding, ganz alleine hier" meinte einer. Während der zweite auf Audrey direkt zu ging. "Hey sie stinkt nach diesem komischen Typen" meinte er. Zog dann Audrey nah an sich
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 3:13

Pandora lächelte etwas schmerzlich. "Vertraue mir einfach..sie ist kein kleines Kind mehr." flüsterte die Hexe und erwiderte den Kuss, als er sie zu sich zog."Mehr Sicherheit, gegenseitige Unterstützung im Notfall, England muss Russland weiter mit Stahl versorgen und so weiter...die Großmeisterin scheint ihm vertrauen zu wollen, aber bleibt dennoch vorsichtig. Ich hörte gutes über diesen Mann hier...er soll England wieder in seine Blütezeit zurückbringen, hieß es." meinte sie und sah zu Jacob hoch.
Audrey krallte sich leicht in ihre Arme, senkte den Blick. Wollte nicht, dass man sah, dass sie geweint hatte. Sah dann aber zu den Blighters, die zu ihr gingen und die Hexe wich etwas zurück, sah die beiden feindselig an. "Verzieht euch..." zischte sie genervt, wehrte sich dann dagegen, als einer sie zu sich zog und verpasste ihm eine feste Ohrfeige. "Was erlaubst du dir?!"keifte sie ihn an und ihr Blick wurde etwas bissig.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 8:08

"Naja dann hoffen wir das...beste?" Fragte Jacob damm und sah sie an. "Wenn er England aus dem Chaos rausholt, bin ich beruhigt" sagte Jacob dann nebenbei und sah sich um. "Ich denke du musst wohl weiter arbeiten, ich halte dich ja sehr von deiner Arbeit ab" meinte Jacob grinsend und gab ihr einen Kuss auf die Stirn, ließ sie los und setzte sich dann an einen Tisch in der Ecke und beobachtete einfach die Leute.
Der Blighter lachte nur kurz und sah sie dann an. "Hey du bist doch die kleine Schwester von Pandora" meinte er dann. "Wir sollten sie zum Großmeister bringen" meinte der Mann und zog sie mit sich, er ging ins Hauptquartier als er mit ihr ankam und ging dann rein, lief die Treppen hoch und betrat das Büro. Ayven saß am Schreibtisch und schrieb wohl Briefe oder sonstiges. "Geh raus und klopf nochmal an"meinte er ohne aufzusehen. Er wollte gerade raus. "Ohne das Mädchen" meinte Ayven. Der Blighter ließ sie los, ging raus und machte die Tür zu, klopfte dann an. "Ja bitte" meinte Ayven und sah dann auf. Der Blighter kam rein
"Wir haben dieses Mädchen gefunden" meinte er. Ayven sah zu Audreys wandte sich an den Blighter. "Raus" meinte er dann. Dann sah er zu Audrey, stand auf.
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 8:18

Pandora lächelte nur sacht, schüttelte dann leicht mit dem Kopf. "Es ist egal..noch ist nicht so viel los, dass ich arbeiten müsste." sagte sie sanft lächelnd und sah ihm dann nach. Sie ging dann selbst auch einfach wieder hinter die Theke und machte Bestellungen fertig.
Audrey schwieg nur genervt. Und so sah sie den Blighter auch wirklich an. Sagen tat sie natürlich nichts. Sie ging einfach nur mit, sah sich im Hauptquartier etwas um. Fragte sich, wenn sie ehrlich war, wie viel Geld die Templer besaßen, wenn sie sich immer so edle Dinge leisten konnten und Audrey selbst, obwohl sie und ihre Schwester einen gehobenen Stand besaßen, der über dem Bürgertum lag, trotzdem auch ihre Krisen hatten. Als sie im Büro waren, sah die Rothaarige einfach nur schweigend zu Ayven. Sie sah im Augenwinkel zum Blighter, schmunzelte dann leicht, als er wieder raus sollte, anklopfen und dann erst wieder herein konnte. Das Schmunzelnd verschwand aber wieder schnell und als Ayven aufstand, spürte sie sofort die Aura, die ihn umgab. Wirkte jedoch nicht abgeschreckt, da Hexen schließlich vielen Auren in ihrem Leben begegneten, darunter auch die Besitzer enormer Mächte.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 9:02

Ayven sah dem Blighter nach. "Unnütze Geldverschwendung" meinte er dazu einfach nur und sah dann zu Audrey. Er ging zum Schreibtisch und holte einen Brief raus. "Ich hab ihn weder gelesen noch geöffnet, er ist an dich adressiert, ein schwarzer Hund ist mit dem Brief rum gelaufen und die Blighters haben ihn abgefangen" meinte er dann.
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 9:06

Audrey sah Ayven nur kalt, aber trotzdem irgendwie mit einem sanften Blick an. Sie blickte zum Brief, den er rausholte und hörte dem Trickster zu. Hatte schon längst an der Aura erkannt, was er war. Kurz sah man etwas Leid in ihrem Blick, da sie wusste, dass es vermutlich Rhys' Hund gewesen war. Sie ging zu ihm, nahm den Brief. Sah ihn nochmals kurz etwas skeptisch an, wandte sich dann jedoch ab und öffnete den Brief, begann ihn zu lesen.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 9:36

Ayven sah sie kurz an und wartete bis sie dem Brief nahm. Er setzte sich danach einfach wieder und wartete ab. Im Brief stand, dass Rhys für eine Gewissen Zeit weggereist war um nicht wegen den Morden geschnappt zu werden die er begangen hatte und das er bald wieder zurück kommen würde.
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 10:00

Audrey las den Brief, seufzte leise. Sie sah dann jedoch aus dem Fenster. In ihrem Blick war ein gewisser Trost zu finden, da er wenigstens nicht ermordet worden war von Jacobs Schwester, so hoffte sie es zumindest und dass Rhys bald zurückkehren würde. Sie sah dann zu Ayven, sah ihn schweigsam an. Auch wenn sie selbst eine gewisse Dunkelheit in sich besaß, fühlte sich seine Anwesenheit zunehmend unangenehm an und sie wandte sich ab, wollte gehen. Beabsichtigte auch nicht unbedingt, dass er durch ihr Dasein hier mehr erfuhr über die Hexe, als nötig war.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 10:10

Ayven sah sie an. "Und nimm den Hund mit" meinte er dann nur und die Tür öffnete sich, der Blighter kam rein mit dem Hund an der Leine, der es wohl nicht so mochte und zog den Blighter eher Hinter sich her, der Hund blieb stehen, sah zu Audrey und bellte los, rannte zu ihr und sprang an ihr hoch und wedelte mit dem Schwanz hin und her.
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 10:13

Audrey sah nochmal kurz zu Ayven, dann zur Tür, lächelte zaghaft, als der Hund herein kam. Als dieser zu ihr rannte, an ihr hoch sprang, nahm sie das Tier in den Arm, knuddelte es sanft. "Dich habe ich auch vermisst.." flüsterte sie, krauelte ihn dann kurz am Kopf. Blickte dann wieder zu Ayven. "Ich danke Euch...und du, komm mit" sagte sie dann, wandte sich dann zu dem Hund, nahm ihn die Leine ab und ging aus dem Büro, wartete, dass der Hund ihr folgte.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Dazai Osamu

avatar

Anzahl der Beiträge : 23409
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 21
Ort : Da wo ich Leute *hust* Chuuya *hust* nerven kann :D

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 10:18

Der Hund drückte seinen Kopf an ihre Hand und sah sie dann an als sie die Leine abmachte. Er sah zu Ayven und rannte dann Audrey hinterher, ging neben sie her und irgendwann sprang das Tier freudig um sie herum und lief dann die Treppe runter und wartete dann unten auf Audrey.
Nach oben Nach unten
Chuuya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48157
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 20
Ort : Hauptsache weit weg von IHM

BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   So 10 Jul 2016 - 10:21

Audrey machte sich nebenbei noch Gedanken um Rhys. Sah dann jedoch lächelnd zu dem Hund und folgte ihm etwas zügiger. Lief die Treppe hinunter und strich dem Tier kurz wieder über den Pelz. "Wenn er fort muss und solange er noch lebt, werde ich eben warten auf ihn...auch wenn es unerträglich wird.." flüsterte sie leise zu sich, verließ dann aber schnell das Hauptquartier, konnte Templer einfach nicht leiden, ihr war es in diesem Punkt egal, ob es England nun wieder besser gehen würde.

_________________
I couldn’t love a man so purely
Even prophets forgave his crooked way
I’ve learned love is like a brick you can
Build a house or sink a dead body

I’ll bring him down, bring him down, down
A king with no crown, king with no crown
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)   

Nach oben Nach unten
 
London (im viktorianischen Zeitalter, 19.Jh.)
Nach oben 
Seite 1 von 12Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» AEC Routemaster "London Bus" - 1/24 v. Revell
» Schlepper Smit London 1:50
» "AEC Routemaster" - London Bus / Revell 1/24
» Tower Bridge, London von Canon
» SMIT LONDON (Waker) 1:75

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fantasy RPG :: Assassins Creed-
Gehe zu: