StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Princeton Anwesen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 12:34

"Mmh", Shinoa legte einen Finger auf ihre Lippen und sah nachdenklich an die Decke, "So könnte man das eigentlich  nicht nennen", antwortete sie dann und sah gemeinsam mit Guren zu der Tür, wo sich Shinya befand und sie den Schlag gehört hatten. Guren fasste sich nur verzweifelt an die Stirn und rannte einfach dorthin, würde nun mit Shinya flüchten wollen. Er trat die Tür ein wie einst schon und hoffte, dass sein Freund sich nicht schlimmer verletzt hatte. Shinoa blinzelte irritiert und musterte noch Tadashi, ehe sie dann jedoch zu Guren eilen wollte, erblickte dann jedoch Yu und Mika. "...Yu!", rief sie nur und blieb etwas weiter weg von Guren stehen.

Cenric rutschte die Wand hinab und hielt sich murrend eine Hand an den Nacken, neigte dann seinen Kopf etwas zur Seite und stand auf. "Wie unfreundlich...sich nicht einmal vorstellen und mein Anwesen in Schutt und Asche legen", darauf sah er nun zu allen anderen, merkte dass er wirklich nun in Schwierigkeiten steckte. Yu nahm sein Schwert sofort am Griff, "Danke, Mika", er sah dann verwirrt zu Shinoa. "Wie schön dich zu sehen..Und anscheinend mit Mika", lächelte sie leicht. "Noch ein blonder Vampir...mit Piercings an den Ohren..stylisch", kicherte sie dann und näherte sich Cenric. Dieser sah nur verwirrt zu ihr hinab, "So ein kleines Mädchen mit so einer großen Waffe...kannst du überhaupt damit umgehen, Kleines?", "Besser als du denkst~".

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 12:56

Shinya hatte es geschafft, eines der Regale umzuschmeißen aus welchen Grund auch immer. Jedoch saß er nun unverletzt und irritiert vor dem umgefallenen Möbelstück. Er sah dann auch zu Guren, versuchte aufzustehen, jedoch merkte man deutlich an dem verwirrten Blick, dass ihm die Wunde am Kopf noch zu schaffen machte, da er sich neben den Sessel wieder hinknien musste und sich an der Armlehne anhielt um nicht umzukippen.
Kureto folgte Guren nur schweigend, stach diesem dann einfach von hinten durch die Schulter und trat ihn dann von sich weg, Sah beide noch kalt an "Ihr seid schwach weil ihr unbedingt an den anderen denken müsst..."

Mika sah verwundert zu Shinoa, doch sah dann Tadashi "Ich schnapp mir den hier, wenn ihr den Vampir schafft zu zweit". Er rannte dann auf Tadashi zu, Griff diesen an. Jedoch blockte dieser den Angriff, stieß den Vampir von sich und schlug den Vampir mit dem Speer weg, wobei eine der Spitzen in die Hüfte des Vampirs gestochen hat. Als Mikaela gegen eine Wand knallte, Tat Tadashi nichtsmehr, doch wollte den Vampir vom weiteren Angreifen abhalten, da er seinen Speer in dessen Bein rammte, sodass Mika ihm nur aggressiv anknurrte. Der Mensch Tat garnichtsmehr, sah den Vampir nur schweigend an, wie er unter Schmerzen versuchte den Speer auf dem Boden und seinem Bein zu ziehen.

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 13:23

Guren sah verwirrt zu diesem, "Was...wie hast du das bitte geschafft und warum überhaupt ?!", er sah gereizt und traurig zugleich zu Shinya, war auch wütend da Kureto natürlich nun wusste wo er war. Als er das Schwert hinten an seiner Schulter spürte, weitete er die Augen, vor allem da diese Schulter sowieso schon von Tadashi verletzt wurde. Er kniff die Augen zu und ließ sich wegstoßen, fing sich jedoch an einer Wand ab und lehnte sich dagegen. "Im Gegensatz zu dir habe ich eine Person die mir viel bedeutet", knurrte er zornig während er sich die Schulter hielt. Dann aber drängte er sich an Kureto vorbei, ging ins Zimmer zu Shinya und stellte sich vor diesen. "Lass ihn...bitte", bat er ihn sogar schon darum, egal ob es sinnlos war oder nicht. Und ab da merkte man, wieviel ihm Shinya eigentlich bedeuten musste, auch wenn er sich meist so abneigend gegenüber ihm verhielt.

"Mika !!", Yu sah erschrocken zu diesem und vergaß nun völlig den Plan, zusammen anzugreifen. Völlig von Sinnen rannte er auf Tadashi zu, holte mit dem Schwert aus und stach es ihm dorthin, wo Cenric ihn verletzt hatte. "Verschwinde sofort von ihm..oder ich...", er zog das Schwert wieder heraus, wobei das Blut von Tadashi dort nur so hinab tropfte. Er fasste sich an ein Auge, verdeckte es somit. "Brauchst du mich Yu?~", sprach nebenbei Asuramaru in dessen Gedanken, wollte ihn dazu provozieren. Yu schwieg vor sich hin, entriss dem anderen aber dann den Speer um ihn wegzutreten, zog den Speer dann aus Mika's Bein heraus. "Komm schon Yu..Er hat deinen besten Freund verletzt..Willst du das wirklich durchgehen lassen? Er soll es bereuen", der Schwarzhaarige fasste sich dann knurrend an die Stirn. Shinya und Cenric sahen nebenbei zu Yu.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 13:55

Kureto sah Guren diesmal komisch, leicht verwirrt an. Shinya stand nebenbei auf, hielt sich an Guren fest und sah dann zu Kureto, wobei er dann schnell wegsah, dem anderen nicht seine roten Augen zeigen wollte. Jedoch hatte sein Bruder es gesehen. Kureto ging dann auf beide zu, murrte "Geh von ihm weg, Ichinose...". Er steckte sogar sein Schwert weg.

Tadashi wich von beiden zurück als er weggetreten wurde, fasste sich nun an die Wunde und keuchte leise, versuchte diese Schmerzen zu unterdrücken.
Mika sah erst zu ihm, doch dann zu Yu, und merkte was los war. Deshalb stand er schnell auf und legte seine Hände auf die Wangen des anderen, hob dessen Gesicht und sah ihn an "Yu-chan... ich bin hier. Mir geht es gut... Verfall nicht diesem Wahn... sonst wirst du mehr als nur Feinden etwas tun!... Wir wollen dich Alle... als.. Familie leben! Yu-chan!"

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 15:54

Guren zog Shinya jedoch schützend an sich, wollte nun mit ihm abhauen, jedoch sah er dann zu Kureto und blinzelte verwirrt, war jedoch auch erleichtert als er sah, wie dieser sein Schwert wegsteckte.  "Warum sollte ich...?", fragte er dann und hatte es aber nicht wirklich vor. Jedoch wollte er einen Grund dazu hören.

Yu sah Mika mit großen Augen an, während ein Auge schon etwas rot geworden war, aber dann wieder normal wurde. Er schloss die Augen und nahm dessen Hände. "Tut mir leid..Es geschieht nur immer so schnell wenn jemand verletzt wird, der mir etwas bedeutet", am liebsten wollte er mit ihm nun allein sein, doch sah dann zu den anderen und entfernte sich aber noch mit seinem Freund von Tadashi. Shinoa sah noch zu den beiden und seufzte erleichtert, holte aber dann mit ihrer Sense nach Cenric aus, dieser blockte den Angriff mit seinem Schwert. "Ich würde lieber aufhören Kleine", "Ach komm, ich will nur spielen", Shinoa grinste frech und holte nochmals aus und dies mehrmals und schneller. Cenric wich immer nach hinten aus, blockte dann wieder und duckte sich dann, sah etwas erstaunt zu der Violetthaarigen.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 17:18

"Bessere frage: Warum sollte ich meine Waffe weiterhin unberührt lassen, wenn du nicht einmal daran denkst, dass ich einen höheren Rang als du besitze, Ichinose..? Euch beiden abzuschlachten ist nicht unmöglich, merk dir das" Kureto sah diesmal kalt zu Guren, fragte dann aber kalt "Ist er ein kompletter Vampir?". Shinya sah ihn deshalb verwirrt an, doch sah dann zu Seite, wollte nun selbst nicht antworten. "Sind deine Wunden verheilt, Shinya?" Als sein Bruder zu ihm sah, strich sich Shinya das Blut von der Wunde, weshalb man sah,dass die Wunde schon verheilt ist. "Dürfte ich nun meinem "Bruder" nähertreten, Ichinose? Bevor ich euch beide umbringe?" fragte Kureto nochmals, legte seine Hand schon an den Griff seines Schwertes.

Mika ließ sich einfach mitzerren, jedoch sah er kurz zu Shinoa, rief auch nach ihr, so komisch es auch war für ihn. Er sah dann zu Tadashi, merkte dass dieser nichtsmehr tat, jedoch nur seinen Speer nahm und dann wieder gegen seine Wunde drückte, deshalb sich an die nahe Wand zurücklehnte. "Wer ist er?" fragte Mika dann nun leise, dachte wirklich selbst nun nach, doch wusste die Antwort einfach nicht.

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 20:14

"Kureto, bitte! Nur weil er ein Vampir ist, heißt das nicht, dass er vollkommen nur seinen Instinkten folgt!", Guren behielt Shinya schützend bei sich, würde wohl lieber auch sterben als ohne seinen Freund zu leben, auch wenn er andere im Stich lassen würde. "Er ist anders...und ich möchte ihn bei mir behalten, ich nehme es in Kauf, selbst von ihm verletzt zu werden", gab er zu und sah zu dem Schwert des anderen.

Shinoa sah zu Mika als er nach ihr rief, jedoch nur kurz, da sie sich konzentrieren musste. "Ich weiß es selbst nicht, Mika", antwortete Yu so nebenbei und musterte Tadashi dann nur schweigend. "Gesprächig scheint er nicht zu sein..", meinte er noch. Shinoa traf Cenric dann etwas an der Seite mit der Spitze der Sense und holte gleich nochmal aus. "Das gibt's doch nicht..", der Dunkelblonde grinste nur leicht kopfschüttelnd und fasste sich an die Seite, wich noch schnell aus und überlegte nebenbei, ob er erstmal verschwinden sollte. Das Grinsen verging ihm dann jedoch als er merkte, dass das Verlangen nach Blut größer wurde. Er hätte Yu schon längst gebissen, wäre nicht ständig etwas dazwischen gekommen. Doch Yu war ihm nun egal. Er würde nun jedes Blut wollen, würde nach wenigen Minuten wie ein Tier werden. Er wurde auch stärker durch dieses Verlangen und auch schneller. Er ließ sein Schwert plötzlich fallen, wobei Shinoa ihn verwirrt ansah. Sie nutzte die Chance und holte aus, jedoch wich Cenric geschickt aus und erschien vor ihr, packte sie am Hals und drückte sie zu Boden. Er öffnete den Mund, näherte sich ihrem Hals. Das Mädchen sah geschockt zu diesem, kniff die Augen zu und versuchte ihn mit aller Kraft wegzudrücken. Yu sah dies natürlich, ergriff sein Schwert und ließ Mika los, "Sie braucht Hilfe!", rief er nur und rannte auf den anderen zu.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 20:43

"Du fällst so richtig aus deinem Charakter.." Kureto sah Guren komisch an, seufzte dann und verkniff es sich zu lachen "Denkst du wirklich ich habe vor ihn zu töten? Ja, er ist ein Vampir. Natürlich: Er war zu schwach um sich zu wehren..... Aber bedenke doch Guren: Er ist ein Vampir... stärker als wir, auch ohne Waffen, ihre Instinkte sich bestimmt auch besser... Ich habe keinenfalls vor ihn zu töten, noch irgendeinen anderen Vampir den du hier als Freund siehst... Feuer bekämpft man mit Feuer..." Kureto schloss dann die Augen, ging danach weg und musste noch einen Kommentar abgeben "Außerdem redest du gerade über ihn als wäre er dein Haustier, Guren... Aber nagut: Es sind deine Bedürfnisse, nicht meine... Kommt einfach bald mit den anderen zurück nach Shinjuku: Mit den Vampiren, erscheint ihr ohne sie, dann können wir sie auch einfach jagen. Ihr werdet nicht noch einmal totgesprochen ohne dass ich eure Leichen sehe...". Als er aus dem Raum ging, sah Shinya ihm nach. Natürlich sah er geschockt vor sich hin, doch dann umarmte er Guren sofort fest von hinten, wobei er dann seine Augen in die Schulter des anderen drückte, während ihm langsam Tränen entwichen.

Mika sah sofort zu Shinoa, wollte auch losrennen, doch er blieb stehen, als Tadashi losrannte und Yu zurück zu Mika stieß "Bleib bei ihm!". Danach rannte er zu Cenric und Shinoa, rammte seinen Speer komplett durch den Magen des Vampirs durch und zog ihn so von Shinoa, da sich sein Speer in den Körper des Vampirs verfangen hatte. Er stieß ihn dann gegen die Wand und rammte seinen Speer nun auch in die Wand, ließ den Vampir ohne schmerzen nun nichtmehr los. heftete ihn an die Wand. "Akihitomaru..." flüsterte er dann nur und der Speer bekam auch am Stabende einen Dreizackkopf, sodass der Vampir sich dort wieder verfangen würde, würde er den Speer aus sich reißen. Danach ging Tadashi zu Shinoa und half ihr vorsichtig auf, doch betrachtete sie garnicht, sondern beobachtete den Blonden feindlichen Vampir die ganze Zeit.

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 21:02

Guren hörte ihm schweigend zu, merkte erst jetzt wie er sich verändert hatte, als Kureto ihm dies sagte. Zuerst war es ihm etwas peinlich, sich so gegenüber ihm zu zeigen, doch er tat es aus Liebe zu Shinya, weshalb es ihm dann gleich war. Er nickte etwas und sah dem Hiragi nach, starrte dann nachdenklich vor sich hin und würde dies wohl tun. Aber Bedenken hatte er trotzdem, vertraute Kureto nicht ganz und hätte dort in Shinjuku angst um Shinya. Als dieser ihn von hinten umarmte, ergriff er dessen Handgelenke und sah im Augenwinkel hinter sich zu diesem. "Geht es dir besser...?", fragte er leise und schenkte ihm ein leichtes Lächeln um ihn aufzumuntern.

Yu fiel gegen Mika, jedoch nicht so fest, weshalb sie nicht umkippten. Es wunderte ihn, warum Tadashi ihnen plötzlich half. "Was ist denn mit dem nun los...vorher versuchte er uns zu töten und dann..", er hob eine Augenbraue und schien noch skeptisch zu sein. Shinoa sah zu Tadashi hoch, ergriff schweigend dessen Hand und ließ sich aufhelfen. "D-danke", sie sah noch verwirrt zu ihm hoch, dann zu Cenric. Der Vampir ergriff nur mit genervter Mimik den Speer und merkte, dass er diesen nun nicht rausziehen konnte. Töten würde ihn das zwar im Moment nicht, doch schmerzen tat es irgendwann trotzdem und Blut brauchte er sofort. Nebenbei lief ihm sein eigenes Blut aus dem Mund wegen den inneren Blutungen. Er fiel auf die Knie, merkte wie seine Augen von grün zu rot wechselten und er schmerzverzerrt zu Boden starrte. "Ich brauche Blut..Jetzt...sofort...", er schüttelte den Kopf und schluckte das Blut wieder hinunter, dass er verlor. Jedoch reichte ihm das nicht. "Scheint ganz schön zu leiden", kommentierte Shinoa nur dazu. "Soll er ruhig dieser Bastard", antwortete Yu genervt.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 21:35

"Um ehrlich zu sein...: ja.., aber nach Shinjuku... Guren.." Shinya schüttelte dann den Kopf, drückte sich fest an seinen Freund. Irgendwann flüsterte ihm zu "Dort gehen Vampirexperimente vor sich... Und wir müssen wieder in den Krieg ziehen..., ich möchte das nicht für Yu und den anderen, nun da er Mika bei sich hat..."

Tadashi ging jedoch bald zu Cenric und sein Speer verschwand, verschien wieder an seinem Rücken. Er kniete sich zum Vampir runter und drückte ihn vorsichig an sich, zeigte ihm seinen freien Hals und murrte ihm dann nur zu "Ihr Vampire seid hilflos und schwach... Jedoch töte ich keinen geschwächten Vampir. Trink nun einfach... Aber lass die anderen.. Ich bin kein Feind von euch, aber greif mich an und du wirst es bis in die Knochen bereuen...."
Mika sah nur irritiert zu, sah wohl nicht richtig und rieb sich kurz die Augen. Danach jedoch ging Kureto an ihnen vorbei, auch an Tadashi und Cenric, sah zu dem dunkelblonden Mensch hinab "Bring die anderen dann nach Shinjuku. Sollten sie sich wehren.. Zwing sie...". Danach ging er aus dem Gebäude, stieg in den Hubschrauber von einst, der auch bald wegflog zu jedermanns glück.

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 22:44

Guren sah noch hinter sich, schien nachzudenken. Es wurde ihm klar, dass er Shinya damit nichts Gutes tun würde. Er befreite sich aus der Umarmung, nur um sich dann umzudrehen und Shinya in die Augen zu sehen. Er zog ihn mit einem Arm an sich, mit der anderen Hand hob er leicht dessen Kinn. "Ich verstehe dich..Wir werden zwar mächtigen Ärger bekommen..Aber ich lasse nicht zu, dass an dir herumgefuchtelt wird..lieber flüchte ich mit dir", eine Weile sah er ihm nur in die Augen. "Du lässt mich wirklich Dinge tun, die mir sonst am Arsch vorbeigehen würden..", er grinste ihn an, ehe er ihn gefühlvoll küsste.

Irritiert sah Cenric nun zu Tadashi, dachte erst er mache Scherze. Er starrte gierig auf dessen Hals, zögerte jedoch noch und sah zischend wieder zur Seite. Allerdings war die Verlockung einfach zu groß, sodass er nicht widerstehen konnte. Er wandte sich dann doch wieder dessen Hals zu, drückte Tadashi dann am Rücken fest an sich und senkte seine Zähne in dessen Hals, schloss die Augen und man konnte danach Schluckgeräusche hören. Bei jedem Schluck spürte er, wie seine Kraft wieder enorm wuchs. Shinoa sagte nichts dazu,fasste sich nur nachdenklich an die Wange. Yu hingegen sah nur blöd zu ihnen, "Der ist doch vollkommen bescheuert..wo bin ich hier eigentlich gelandet...", murmelte er und sah Kureto dann nach, "Verdammt...Ich hab Guren und Shinya vergessen..", er sah dann zu der Tür wo sie sich drinnen befanden, hoffte sie lebten überhaupt noch.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   So 2 Okt 2016 - 23:17

"Aber die anderen drei, Guren.. ich möchte ihnen das leben nicht wegen mir schwer machen" Shinya erwiderte vorsichtig den Kuss, doch umarmte Guren dann fest und schüttelte wie vorhin schon den Kopf "Wir müssen dorthin.... ich möchte es Yu und den anderen nicht antun... Ich bin drei Leben von Jüngeren nicht wert, ich werde nicht sterben... Da bin ich mir sicher.... Ich habe einfach nur Angst..."

Tadashi zuckte nicht einmal, als der Vampir ihn biss. Er drückte Cenric vorsichtig an sich, starrte nach vorne an die Wand und wartete ab. Irgendwann wurde er aber doch leicht müde, lehnte sich immer mehr an den Vampir. Doch dann schreckte er hoch, merkte dass er einschlief und wollte dies vermeiden, traute dem Vampir nicht komplett um vor ihm einzuschlafen, noch dazu mit dessen Zähnen in seinem Hals.
"naja... nicht jeder ist klug..." Mika sah kurz zu Yu, verkniff sich natürlich nun einen weiteren kommentar zu machen, oder besser gesagt: Yu als weiteres Beispiel zu nehmen. Er ging dann zu Guren und Shinya, jedoch hörte er den Weißhaarigen sehrwohl und blieb deshalb stehen, wollte sich beiden erst nicht zeigen, sondern nur horchen.

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 0:24

Guren erwiderte die Umarmung, drückte Shinya fest an sich. "Ich verspreche dir, das ich nicht zulassen werde, dass du leidest..", flüsterte er und schloss die Augen. "Dafür...", er sah zur Seite. "Liebe ich dich zu sehr", gab er noch etwas zögernd zu, da ihm einfach sein Stolz im Weg stand. Doch er meinte es wirklich ernst, immerhin verhielt er sich keiner anderen Person so gefühlvoll gegenüber.

Cenric saugte ziemlich viel Blut aus, doch stoppte dann und seine Augenfarbe nahm wieder ihren natürlichen Grünton an, allerdings glühten sie intensiv. Er atmete auf und leckte sich danach noch etwas Blut aus dem Mundwinkel, ehe er dann wieder aufstand und zu Tadashi hinab sah. "Ich sage nicht danke..aber du hast mir etwas Gutes getan..", der Dunkelblonde verstummte dann und steckte seine Waffe weg, sah dann jedoch an seinem Magen hinab und fasste sich an die Wunde. Nebenbei war seine Kleidung an der Stelle mit Blut durchtränkt. "Schätze das gibt Flecken.." grinste er leicht, während ihm nun sein eigenes Blut wieder aus den Mundwinkeln lief, jedoch lächelte er nur darüber. Yu sah noch verstört zu den beiden, dann aber sah er Mika nach und folgte ihm. Shinoa ließ ihre Waffe verschwinden und tat dasselbe, jedoch blieb sie nicht so rücksichtsvoll und eilte einfach ins Zimmer. "Ahaha wie süß ! Ich habs schon immer gewusst!", kicherte sie amüsiert. Guren weitete die Augen und sah dann zu ihr. Sofort wurde seine Mimik genervt und er zuckte vor Wut mit einem Auge, "......Du kleine..", "Also ich bin ja ein Fan von euch beiden~". Guren sah sie noch so an, als würden Blicke töten können. Dann sah er lieblich lächelnd zu Shinya und schloss die Augen, "Denkst du man würde mich verurteilen wenn ich ein kleines Mädchen umbringe.....?", fragte er noch so freundlich.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 6:01

Tadashi fasste sich nur an den Hals, sah dann jedoch zu Cenric hoch und nickte "Ist.. nicht das erste Mal, sowas zu hören.. als sei es selbstverständlich dass ich dir freiwillig mein Blut gebe...". Er stand auf, merkte jedoch wie seine Beine zitterten durch diesen Blutverlust. Er lehnte sich schnell an die Nahe Wand und rutschte daran runter, saß nun lieber für weitere Minuten.

Mika sah Shinoa nach, doch dann drehte er sich zu Yu und packte dessen Handgelenke "Irgendwas ist los, ich weiß nicht genau was... aber irgendwas... mit uns, mit ihnen, jemand wird leiden...". Er seufzte dann und ging auch ins Zimmer, sah sofort zu den Beiden Erwachsenen. Shinya sah leicht lächelnd zu Guren "Du tötest keinen der Kinder...", danach sah er zu Mika, merkte natürlich trotz kalter Mimik einen leicht traurigen Blick vom Blonden. Deshalb seufzte Shinya und er ging zu Mikaela, umarmte diesen Vorsichtig "Das nächste Mal, lausche nicht.. wir hätten es euch auch so gesagt". Mikaela starrte komplett irritiert vor sich hin, Verstand nicht warum der andere Vampir so fürsorglich mit ihm umging. Doch er mochte dieses Gefühl, weshalb er die Umarmung vorsichtig erwiderte und die Augen Schloss. Irgendwann sah Shinya zu Guren und lächelte mehr als vorhin, jedoch merkte man, dass er mit Tränen kämpfte. Er hatte trotzdem zu viel Angst, kannte selbst seine eigenen Fähigkeiten noch nicht. Und um ehrlich zu sein wollte er sie garnicht wissen.

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 9:09

Cenric beobachtete ihn, hörte auch allein an der geschwächten Atmung, dass er Blutverlust hatte. Ihm dagegen ging es nun blendend. Er ging dann zu Tadashi, kniete sich zu ihm hin und dachte nach. Er könnte ihn nun locker schwer verletzen oder sogar töten, doch er selbst würde dann ein schlechtes Gewissen haben. Er sah noch kurz um sich, "Was ein Chaos..", kommentierte er nur zu den zertrümmerten Wänden. Danach hob er Tadashi einfach auf seine Arme und stand auf, ging mit ihm durch die große Halle, zu einer Treppe die in ein weiteres Stockwerk führte. Der Vampir ging mit ihm in sein Schlafzimmer, legte ihn auf sein Bett. "Ruh dich aus, du brauchst es", er drehte ihm dann den Rücken zu, legte seinen Umhang ab und öffnete die Knöpfe an seinem Oberteil bis zum Bauch hinab. Er krempelte es dann hinunter und fasste sich an die Wunde, zog aber vor Schmerz zischend die Luft ein und ließ es dann doch.

Yu sah neben sich verwirrt zu Shinya und Mika, doch musste dann lächeln als er sah, wie sein Freund die Umarmung doch erwiderte, was er damals wohl nie getan hätte. Guren dagegen lächelte gar nicht, sondern starrte nur in das traurige Gesicht von Shinya, konnte darin die Angst nur so erkennen. "Ich verspreche dir, bei dir zu bleiben..egal was kommt.. ," dachte er sich. Shinoa sah abwechselnd zu allen, doch ging dann zu Guren, packte ihn am Handgelenk und zog ihn mit sich zu Yu, packte diesen auch am Handgelenk und zerrte beide zu Shinya und Mikaela. "Steht nicht so abseits", schmunzelte sie etwas. Guren aber drückte Yu und Shinoa dann einfach fest an sich, schloss schweigend die Augen. "....Was tust du da....?", Yu sah verwirrt zu ihm hoch. Shinoa sah stattdessen mit großen Augen zu Guren hoch, trat aber Yu dann leicht wegen dem Kommentar.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 10:48

Tadashi sah verwundert zu Cenric, doch lächelte dann leicht "Ihr Vampire seid nicht böse... das wusste ich schon seit ich klein war... Ihr seid wie wir... nur wir Menschen sind doch etwas schlimmer... wir bezeichnen euch als Monster und wollen euch abschlachten...". Er Schloss dann die Augen, ruhte sich aus, schlief jedoch nicht ein.

"... Wir werden nachher nach Shinjuku Reisen... und dort bleiben für eine Zeit, es ist Kuretos Befehl... Mikaela darf mit und wird keine Schwierigkeiten bekommen, ihr Kinder werdet auch für nichts bestraft.". Er lehnte sich dann an Guren, wobei Mika dann leise fragte "...aber wer leidet dann von uns?". Shinya dachte nach, doch antwortete dann ehrlich "Shinjuku ist ein Quartier mit einem geheimen Labor für Experimente... für Vampire... und dort muss ich dann hingehen.. aber Mika wird verschont wie es scheint...". Mika sah zum Weißhaarigen hoch, merkte nun auch erst dessen Angst. Deshalb klammerte er sich mehr an den älteren Vampir "Wir halten aber zusammen...". Deshalb blinzelte Shinya verwundert, wobei ihm diesmal sogar Tränen entwichen und er nickte, Mikaela vorsichtig am Kopf küsste.

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 11:20

Cenric drehte sich bei dem ersten Satz zu Tadashi um, sagte erst nichts dazu. Er verengte frech schmunzelnd die Augen und zog sich sein Oberteil wieder an, legte sich auch seinen Umhang wieder um. "Anscheinend muss ich nun damit rechnen, nicht mehr als gefährlich angesehen zu werden von dir, hm?", er setzte sich zu ihm aufs Bett, betrachtete ihn und behielt diese freche Mimik. "Beide Seiten sind nicht unschuldig..Sowohl ich könnte tausend schlechte Eigenschaften nennen als auch du", machte er ihm bewusst. "Wer war dieser schwarzhaarige Griesgram vorhin, der bei dir war ?", fragte er ihn dann.

"Es ist nur so seltsam wieviel Einsicht er nun zeigt..vor allem euch beiden gegenüber", Guren sah darauf zu Shinya und Mika. "Sowohl als auch mir gegenüber..zieht sich zurück ohne mir den Schädel abgetrennt zu haben", er zischte dann und traute der ganzen Sache sowieso nicht. Doch hingehen musste er wohl, hatte keine andere Wahl. Zumindest keine die vernünftig war. "Vielleicht können wir ja mit ihm reden, Shinya zu verschonen..", schlug Yu vor. "Mit Kureto lässt sich schwer reden, vergiss es. Selbst mir hört er nicht zu, da ich ja die Verräterin bin", Shinoa zuckte mit den Schultern. Guren löste dann die Umarmung, "Sollten wir diesen anderen Vampir mitnehmen..? Schaffen würden wir es sogar..Seine Chancen sind einfach zu gering", fragte er dann. "Eben..sollen sie an ihm die Experimente durchführen und nicht an Shinya...um diesen einen Vampir schert sich niemand", Yu verschränkte die Arme. "Uuh..Da wird aber jemand sadistisch huh~?", grinste Shinoa. Yu verdrehte nur die Augen.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 16:00

"...Kureto Hiragi... er ist der Sohn vom Anführer der Armee...... und.." Tadashi verstummte, strich sich über die Narben, schüttelte dann den Kopf "Nichts und... Er ist nur Kureto... und.. ich wurde von einem Vampir erzogen.. Kureto.. tötete meine Mutter und mein Vater verschwand... deshalb habe ich keine Angst von Vampiren... außerdem bin ich ein Schlimmeres Monster als du...". Er setzte sich dann auf, hauchte dem Vampir aus Spaß ins Ohr "Ich fraß Mann oder Frau, jahrelang erzogen, Blut gegen Fleisch.. Ich spüre meinen Hals garnicht mehr, spüre nicht ob ich eine tödliche Wunde habe am Hals... noch Küsse.. Manchmal werde ich verrückt, werde besessen und ersticke den mir gegenüber.. wer ist mehr ein Monster ~?"

"Einsicht?.. er will uns alle wieder in Kampf einsetzen können... wir alle sind stark..." Shinya sah Guren komisch an, doch meinte dann leiser "Aber bei mir ist das egal.. ich.. gehöre den Hiragis... das ist leider ein Fakt... sie dürfen es tun..". Mika hörte beiden zu, doch sah dann zu Shinoa und wurde leicht rot, Sah dann verwirrt zu Yu. Shinya ließ Mika dann los, sah zu Guren und zog diesen an sich, küsste ihn dann gefühlvoll. Nach dem Kuss flüsterte er dann aber "Der Vampir.. wo ist er überhaupt?", "Bei Kureto Blondi" murrte Mika dann, zeigte den Vogel dann "Ich weiß nicht, der tickt nicht recht..".

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 17:36

"So?", Cenric sah dann im Augenwinkel zu dem Ohr, in dem Tadashi hinein hauchte. Dann drehte er seinen Kopf ganz zu diesem und sah ihn an. "Ach, sei still..", grinste er leicht. "Dann bin ich eben etwas harmloser als du..zumindest kommt das so rüber wenn man sich deine Vergangenheit so anhört. Außerdem merke ich es an deiner kalten Art. Du scheinst auch eine ziemlich kalte Einstellung gegenüber dem Leben zu haben, hm?", fragte er dann und strich ihm dann über die Bisswunde am Hals, starrte dorthin.

"Ja..Einsicht kann man das nicht gerade nennen..Aber so wie er sich vorhin verhalten hat..Man hätte eher davon ausgehen können, dass er uns getötet hätte..und ich muss mich auch ziemlich anders gezeigt haben vom Verhalten her..", Guren sah Shinya noch an, ließ sich zu ihm ziehen und erwiderte den Kuss darauf sofort genauso gefühlvoll. Danach sah er zu Mika. "Wer tickt heutzutage schon richtig?", grinste er darauf. Allerdings sah er dann nachdenklich vor sich hin. "Ich schnapp ihn mir...!", Yu rannte nun einfach unüberlegt aus dem Raum. "....Der lernt es nie dieser Volldepp", Shinoa ließ ihre Sense erscheinen und rannte ihm nach. Guren sah ihnen hinterher, "Die sind doch total bescheuert!", knurrte er und ging mit Shinya erstmal nur aus dem Raum, sah sich dann um.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 17:55

"Ich lebe zurzeit nur um Kureto zu töten... ich besitze keinen weiteren Sinn..." Tadashi kam dem Gesicht des Vampirs nahe, machte sich dann den Spaß und leckte diesem über die Lippen. Danach sah er extra weg, meinte dann noch "Wenn ich ihn getötet habe, wird man mich sowieso umbringen...So wird mein Leben sein... Mehr nicht. Ich bin kein Vampir, kann also Altern... Ich kann auch nicht den gleichen Arm mehrmals verlieren.... Ich bin verwundbar, er konnte mich beim ersten Kampf jederzeit Töten, aber er ließ mich mit Narben am Boden.. Er will nicht mich, sondern meinen Dämonen... Früher oder später bin ich von ihm besessen und werde es nichtmehr ändern können.. Aber bis dahin werde ich das tun, wofür ich noch lebe... Ich helfe den Vampiren, ein großes Hindernis aus dem Weg zu räumen.. Vielleicht.. Gibt es dann Frieden zwischen Mensch und Vampir..."

Shinya folgte Guren, sah dann beiden nach und seufzte. Als Mika auch ihnen nachrennen wollte, Packte Shinya ihn jedoch am Kragen, seufzte "Du rennst nun auch nicht davon, junger Mann...". Mika seufzte dann, verschränkte die Arme und blies sogar beleidigt die Wangen auf, murrte dann aber irgendwann "Jetzt lässt mich Yu-chan schonwieder zurück". Deshalb lachte der Hiragi nur, doch sah dann zu Guren "Folgen wir ihnen?... Sonst schmollt er noch mehr" Er grinste dann, nahm die Hand seines Freundes und lehnte sich zu ihm, küsste ihn auf die Wange.

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 18:44

"Dann hast du keine andere Wahl..also ich weiß nicht..Das ist nicht wirklich etwas, was man Leben nennen kann", Cenric fasste sich dann an die Lippen, sah Tadashi erstmal schweigend an und strich ihm über die Wange, betrachtete dessen Narben im Gesicht. "Ich bin in der Lage dich zum Vampir zu machen, nur um es mal zu erwähnen", er kam ihm mit dem Gesicht wieder näher, doch erschrak dann als Yu durch die Tür stürmte. "Dieses Menschlein schon wieder~", grinste der Dunkelblonde dann und stand sofort auf, zog sein Schwert. "Ich werde dich töten...", "Wie niedlich~". Shinoa drängte sich an Yu vorbei ins Zimmer, "Du denkst auch, dass du alles alleine schaffst, hm?", fragte sie.

"Gehen wir", stimmte Guren zu und drückte Shinya's Hand etwas. Sah noch zu Mika, "Beruhige dich..Du wirst Yu bald noch oft genug ganz für dich allein haben~", grinste er und hob kurz eine Augenbraue dabei, wollte den Blonden etwas necken. Er ging dann weiter mit ihnen und hörte die anderen schon von weitem, weshalb er zum Stockwerk nach oben ging und irgendwann das Zimmer erblickte und sich diesem näherte. "Was ist denn hier los...?", fragte er verwirrt. "Vollversammlung wie es scheint..Was wollt ihr von mir? So dringend meinen Tod?", Cenric verstummte dann schmunzelnd.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 19:24

Tadashi sah sofort leicht genervt zu Yu, da es ihn doch etwas nervte dass er wieder aufkreuzen musste. Er wollte ebenfalls aufstehen, doch noch wegen dem Blutverlust stand er erst auf, bis er auf die Knie fiel und sich fest in die Wunde krallte, dies jedoch nur aus Wut tat. 'Oh da ist aber jemand wieder ganz schwach... Hast du nur so nebenbei Lust, den Vampir zu beschützen falls du nicht noch jemanden verlieren willst? Nicht dass es mich groß interessiert wenn du wieder alleine bist, aber ich bin neugierig' hörte er nur in seinem Kopf von Akihikomaru, weshalb er sich an die Stirn fasste, nicht merkte wie seine Narben sich vergrößerten, ein Muster über sein Gesicht zogen wenn sein Dämon Besitz ergriff, dabei wurden seine Augen auf rot und das weiße in seinen Augen sogar schwarz.
Shinya sah nur zu, doch ließ Mika nicht vorbei, sondern zog die anderen beiden auch lieber etwas zurück. Er ließ sofort byakomaru erscheinen und hielt es Tadashi an den Kopf, wollte ihn noch töten bevor dieser komplett wahnsinnig wird. Jedoch schien es schon zu spät, da dieser ihn sofort umsprang, ihn begann zu würgen. Shinya schnappte so gut er konnte nach luft, wollte mit Byakomaru auf den Menschen zielen, jedoch packte dieser mit seiner freien Hand dann dessen Handgelenk, fauchte ihn laut an. Mika sprintete dann auf Cenric zu und stieß ihn gegen die Wand, rammte neben des anderen Kopf sein Schwert in die Wand "Sag ihm er soll aufhören!"

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 19:53

Cenric sah dem Geschehen zu, staunte sogar bei dem Anblick von Tadashi und pfiff nur dazu, schien Gefallen daran zu finden. Yu starrte allerdings eher geschockt zu Tadashi, merkte sehr wohl dass er nicht viel anders aussah, wenn Asuramaru von ihm Besitz ergriff. Guren zog sofort sein Schwert und hielt es dem, der seinen Freund bedrohte, an den Hals. "Wage es und dein Schädel fällt dann nur noch von deinen Schultern...", seine Augen begannen bedrohlich rot zu glühen.
Cenric sah neben sich zu dem Schwert, dann in Mika's Augen. Er hätte es nicht getan, doch sah nun, dass Guren Tadashi auch noch bedrohte. Er schuckte den kleineren Vampir dann einfach leicht zur Seite, so wie er es mit Guren tat, der ihn nur verwirrt und genervt ansah. Sogleich umarmte er Tadashi fest von hinten, "Lass ihn bitte..damit lösen wir nur sofort unseren Tod aus und ehrlich gesagt möchte ich dich noch eine Weile bei mir haben", flüsterte er ihm ins Ohr und wartete ab. Yu nebenbei eilte eher zu Mika, "Tut mir leid das ich einfach weggerannt bin..", murmelte er. Shinoa dagegen blieb am Türrahmen stehen und sah dem Ganzen nur zu.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Riku

avatar

Anzahl der Beiträge : 47135
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 18
Ort : World that never was

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 20:28

Tadashi fauchte erst noch gereizt, biss sogar aus Wut fest in Cenrics Arm. Doch bald schien er erst zu merken, wen er biss. Er ließ sofort Shinya los und als das schwarze in seinen Augen verschwand, entwichen ihm tränen. Er drehte sich dann zu Cenric und umarmte diesen fest, vergrub seine Augen fest in die Schulter des Blonden und schwieg plötzlich nurnoch, auch wenn das Muster nun auch verschwand. "Ich möchte nicht wieder alleine sein" schluchzte er plötzlich, klammerte sich an den Vampir und schien ihn nicht gehen lassen zu wollen.
Shinya stand bald auf, sah zu Guren und lächelte leicht, schnappte noch nach luft "Danke... Super von einem Jüngeren "flachgelegt" worden" scherzte er dann sogar, doch fasste sich dann an die Stirn und schüttelte den Kopf "Ich kenne diesen Jungen wirklich nicht.. wer ist er... was ist er... Dass Kureto so jemanden in seine Nähe lässt". Er sah dann zu Tadashi, sah ihn verwundert an.
Mika seufzte, doch umarmte Yu dann "Ist in Ordnung.. wurde nur von "Mutter" geschnappt" scherzte er dann und lächelte leicht, doch dann sah er zu Tadashi und Cenric, danach sah er aber zu Yu und flüsterte leise "Töten wirst du ihn nicht können... auch nicht einfangen wie es scheint.... Was will dieser Hiragi außerdem dann mit einem Vampir, der jeden in reichweite umbringt...?"

_________________
Here comes a thought,
What Someone said,
And how it harmed me.
Something I did,
That failed to be charming.
Things that I said,
Are suddenly swarming.
But it was just a thought,
It's okay.
We can watch them go by from here.
Nach oben Nach unten
C.C

avatar

Anzahl der Beiträge : 30531
Anmeldedatum : 23.09.11
Alter : 18
Ort : Nowhere

BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   Mo 3 Okt 2016 - 20:59

Er strich Tadashi sanft durchs Haar und lächelte dabei, schloss amüsiert die Augen. "Ich bin bei dir...", Cenric stand dann mit ihm auf und behielt ihn an sich gedrückt. Guren hörte ihm schweigend zu und hob eine Augenbraue, verschränkte die Arme dabei. "Eigentlich steht nur mir das zu...~", zwinkerte er Shinya plötzlich zu. Doch das verging wieder und musterte Tadashi dann. "Da fragst du mich was..wie wir nun wissen, dreht er auch ziemlich durch", antwortete er. "Was wollt ihr nun von mir?", fragte Cenric die beiden dann. "Komm mit uns und dein Tod bleibt dir fürs erste erspart. Du hast keine andere Wahl..weigerst du dich, bedeutet das dein Tod..Du weißt selbst, dass du gegen uns allen nur schlechte Chancen hast", Guren sah etwas hochnäsig zu diesem. "Ohoo..Du sprichst wirklich mit einer herausragenden Selbstsicherheit..Ich würde bei sowas aufpassen", grinste der Vampir. "Aber gut...ich komme mit..solange er hier mit mir mit darf", er sah wieder zu Tadashi hinab.

Yu erwiderte die Umarmung, musste bei der Bezeichnung für Shinya nur leicht lächelnd den Kopf schütteln. "Es wundert mich nur, wie schnell sich seine Einstellung gegenüber diesem Vampir geändert hat..Als ob er ihm bei dem Biss irgendwas eingeflößt hätte...aber gut..Mir egal, immerhin geht er nun mit", er zuckte mit den Schultern. "Ach übrigens..schön, dass du mal wieder lächelst, Mika..steht dir wirklich gut, weißt du?~", schwärmte er grinsend.

_________________

失敗を繰り返すことで、成功に至る。
Nach oben Nach unten
http://wolf-fighter.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Princeton Anwesen   

Nach oben Nach unten
 
Princeton Anwesen
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Sakamaki Anwesen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fantasy RPG :: Japan :: Ōsaka-Kōbe-Kyōto-
Gehe zu: