StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Russland (19. Jahrhundert)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21 ... 38  Weiter
AutorNachricht
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 14:51

“Sie beneiden Wesen die Sterben können? Klar irgendwann wird es gewiss langweilig immer zu leben, wärend zum Beispiel der Partner stirbt und man von Jahrhundert zu Jahrhundert lebt und immer das gleiche sozusagen sieht” meinte er dann. Sah sie an und schloss kurz die Augen. “Ich würde auch nicht lange leben wollen...ich seh ja wie traurig es ist, Menschen zu verlieren” sagte er, letzteres murmelte er eher zu sich selbst, zog sich den Handschuh wieder über.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 15:09

"Mein Vater ist sehr alt..somit bin ich auch verdammt dazu, dass ich so alt werde. Und darum hat Zeit keine Bedeutung für uns. Er setzt außerdem voraus, dass mein Mann auch einer unseresgleichen sein sollte. Das heißt, wenn es jemand sein sollte, der mich wie Dreck behandelt, kann ich glücklich sein, wenn er ermordet wird, weil er auch ewig leben wird." Sie sah zu ihm, merkte, dass dieses Gespräch etwas in ihm geweckt hatte, was schlechte Erinnerungen hervorrief. "Verzeihen Sie, ich hätte nicht damit anfangen sollen." Raisa stand dann auf und ging zum Fenster.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 15:19

“ach passt schon, Schicksalsschläge gehören zum Leben dazu, auch wenn es einem nicht in den Kram passt, ändern kann man es ja ohnehin nicht” meinte er. “ich finde sie hätten jemanden verdient, der ihnen jeden Wunsch von den Lippen ablesen kann, aber leider gibt es nicht sonderlich viele Männer die sowas können, ich hoffe inständig, dass ihr Vater den Richtigen für sie findet, es wäre Jammerschade, wenn sie nach Jahren nicht mehr die sind die sie heute sind” sagte er nun.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 15:24

"Leider muss ich damit rechnen, dass es ein Mann werden könnte, der mich unterdrückt und ich nicht mehr werde als seine Marionette. Männlich Vampire sind sehr..penetrant was Machtspiele angeht und das gibt es bei uns nicht, dass eine Frau über den Mann bestimmt, außer sie ist älter und erfahrener." sagte sie leiser, hörte dann wie es an der Tür klopfte. Sie wandte sich zu dieser und eine Templerin trat ein mit einem Brief in der Hand. Sie übergab Raisa diesen und verließ das Büro wieder. Als Die Großmeisterin sah, wessen Name auf dem Brief stand, hätte sie ihn wohl lieber verbrannt.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 15:36

“Naja was kann man schon groß noch machen” meinte er dann und verschränkte die Arme. Sah dann kurz zu der Templerin; dann sah sie zu Raisa. “ein Brief von ihrem Vater wenn mich dieser Blick nicht täuscht?” fragte er dann. Sah aus dem Fenster und stand auf. Es war bereits dunkel und Starrick hatte eigentlich auch nicht lange vor die Großmeisterin aufzuhalten; wenn diese einen Termin hatte. “ich denke ich sollte lieber gehen, wenn sie einen wichtigen Termin haben, sollte ich sie nicht länger aufhalten” sagte er und ging zur Tür. “ich wünsche ihnen einen schönen Abend und eine erholsame Nacht” meinte er dann, ehe er die Tür auf machte und dann den Raum verließ.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 15:47

Raisa nickte bloß und öffnete den Brief, las sich dann den Inhalt durch, blickte dann etwas verzweifelt aus dem Fenster. Sie hörte nur flüchtig, was Starrick sagte, sah ihm dann aber nach und ging dann zügig zur Tür, sah noch zu ihm. "Wenn Sie wollen, können Sie hier nächtigen..Ich habe Zimmer schon vorbeireiten lassen. Im Gegensatz zu London treiben sich hier nachts noch Assassine und vor Allem andere Gestalten herum. " sagte sie dann, wartete auf die Antwort des anderen. Würde sich noch die Zeit nehmen, bis sie sich fertig machen müsste für das Fest.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 15:55

Starrick blieb im Gang stehen und drehte sich zu ihr um. “sie brauchen sich wegen mir nicht so stressen; ich denke ich komme zurecht” meinte er dann und ging dann weiter. Wollte ihr wirklich nicht zu Last fallen. Er ging dann aus dem Gebäude raus und sah sich um. Ging dann die Straße entlang. Bis eine rothaarige ihm den Weg versperrte. “schlagen sie immer Angebote in den Wind?” fragte Payne und sah ihn leicht lächelnd an. “Also wenn das ein Verkupellungsversuch von ihnen ist, dann lehne ich dankend ab” meinte er nur und ging an ihr vorbei. Payne sah ihm nach. “ach kommen sie schon, sie müssen sich mal öffnen” meinte sie dann. Jedoch ignorierte er ihr gesagtes.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 16:09

"Wie Sie meinen, wünsche Ihnen noch eine angenehme Nacht." meinte sie dann nur und drückte dem Templer, der neben der Tür stand den Brief in die Hand. Sie ging dann zu ihrem Zimmer, wo sie schon erwartet wurde von Hausmädchen, die ihr helfen würden, sich zurecht zu machen. nach nicht zu langer Zeit verließ sie ihr Zimmer in einem edlen Kleid, ihre Haare waren nur auf einer Seite hochgesteckt und die taillenlangen Haare auf der anderen Seite fielen gelockt sacht über ihre Schulter. Sie war auch etwas zaghafter geschminkt, vielleicht weil ihr Vater so etwas ausdrucksstarkes nicht gerne sah. Dagegen bestand der Schmuck aus Juwelen. In Begleitung von ein paar Templern, ebenfalls Vampire, die ebenfalls extravaganter gekleidet waren, ging sie dann zum Eingang, schien innerlich aber genervt, weil sie wusste, was sie erwartete.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 16:19

Starrick war nach einiger Zeit schon in einem Hotel. Payne stattdessen ging die Straße entlang. Bemerkte dann aber auch Raisa. Sie seufzte nur leise, wusste so in etwa wie ihr Vater tickte. Sie sah sich dann noch etwas um und hockte sich auf eine Bank. Das das Treffen mit der Regierung wohl nicht sonderlich gut gelaufen, sie lehnte sich dann zurück und schloss die Augen. Leise knurrte sie aber, schien unzufrieden zu sein. “scheiß Menschen” murrte sie nur und machte die Augen auf. Sah einfach in den Himmel.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 16:53

Raisa wollte gerade in einer Kutsche einsteigen, bemerkte dann Payne und lächelte kurz sehr zaghaft. Trotzdem konnte man ihr den Schlag ins Gesicht ansehen, dass das eintreffen würde, was sie befürchtet hatte, dass ihr Vater ihr einen Mann herausgesucht hatte. Sie war davon natürlich wenig begeistert, aber tun konnte sie nichts dagegen. Sie stieg in die Kutsche ein, drei der Templer mit ihr, die anderen beiden auf den Kutschbock und fuhren dann zu dem Anwesen ihrer Eltern, wo das Fest stattfinden würde.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 17:01

Payne sah sie an, etwas traurig. Wusste schon davon was ihr Vater gemacht hatte. Trotzdem wusste sie nicht das der zukünftige von Raisa, kein anderer als Ilarion sein würde. Sie sah der Kutsche hinterher und begab sich dann in ein Gebäude. Denn auch sie wollte wohl bei dieser Veranstaltung dabei sein. Und wie man Payne kannte, lud sie sich eh selbst ein. Sie öffnete den begehbaren Kleiderschrank und suchte sich erstmal ein Kleid. Auffällig war, dass die Farbe Schwarz sehr Dominant in diesem Schrank war. Es dauerte nicht lange, doch war sie dann fertig. Sie begab sich dann zu einer Kutsche die auf sie wartete. Dann fuhr diese nun zum besagten Anwesen.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 17:06

Angekommen bei dem schlossähnlichen Anwesen, das etwas außerhalb der Stadt lag, half einer der Templer Raisa beim aussteigen und sie betrat dann das Haus ihrer Eltern. Auffällig, wenn man selbst ein anderes Wesen war, war dieses friedliche Zusammenleben zwischen verschiedener Wesen und auch Menschen, da man sich schließlich mit ihnen allen vertragen musste, wenn man etwas erreichen wollte. Raisa sah ihre Geschwister, dann jedoch auch ihren Vater, der mit anderen Templern etwas besprach, jedoch aufmerksam auf seine älteste Tochter wurde und dann zu ihr ging. "Raisa, du siehst wirklich bezaubernd aus." Er hob vorsichtig ihren Kopf, um sie besser zu betrachten, ließ sie dann aber auch schon los. "Wo ist Mutter?" Die Mimik ihres Vaters wurde etwas betroffener. "Du weißt um ihren Zustand..." "Ich hoffe sie wird schnell wieder gesund." antwortete sie dann nur, wollte Cain nicht weiter damit belasten.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 17:16

Payne kam auch irgendwann an. Zwar war sie sehr spät, doch immerhin hatte sie ja auch keine Einladung erhalten, weswegen die Zeit für sie diesmal keine Rolle spielte, immerhin hatte sie sogesehen ja soviel Zeit wie sie brauchte. Einer der koreanischen Templer half ihr aus der Kutsche. “sind sie sicher das sie da rein möchten?” fragte er dann. “keine Angst, da wird mich schon keiner töten, ich bin immerhin reinblütig und dieser Herr des Hauses zieht es eh vor, wohl nur Reinblüter einzuladen, auch wenn er mich wohl vergessen hat” meinte sie. Ging dann zum Eingang und betrat das Gebäude.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 17:21

Cain ließ seinen Blick kurz zum Eingang schweifen, bemerkte dann Payne. Ihm war eingefallen, dass er sie nicht eingeladen hatte, jedoch hatte er gehört, dass sie selbst auf einer Besprechung gewesen war und er hatte schließlich nicht gewusst, wann sie wiedergekommen wäre. Kurz sah er wieder zu Raisa. "Ich denke, du wirst frühzeitig meinen Brief erhalten haben. Ich habe mir die Freiheit genommen, dir einen angemessenen Mann auszusuchen. Und mach nicht so ein Gesicht, er wird auch dir gefallen." sagte er, schnippte ihr kurz gegen die Stirn. Raisa murrte nur leise, sah sich dann aber um. Cain währenddessen ging zu Payne, deutete leicht eine Verbeugung an. "Verzeihen Sie diese Unart von mir, Euch nicht eingeladen zu haben, aber ich hörte, ihr ward selbst leider beschäftigt und ich wollte Euch nicht noch damit zusätzlich stressen."

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 17:26

Payne sah zu Cain. “Kann ja immer mal wieder vorkommen, dass man hin und wieder was vergisst, wie auch immer, wir haben doch alle Zeit, und ich bin ihnen nicht böse deswegen, dass sie es versäumt haben mich einzuladen.” meinte sie dann, verbeugte sich dann kurz. “sie kennen mich aber schon wohl so gut, dass ich mich gerne auch selbst einlade wo es was zu feiern gibt” meinte sie dann, lächelte ihn dann kurz an. Sah dann kurz zu Raisa. “wie ich hörte...haben sie einen Mann für sie gefunden?” fragte sie dann. Leicht legte sie den Kopf schief und sah dann wenig später wieder zu Cain hoch.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 17:33

"Ich hätte spätestens bei nächsten Mal wieder daran gedacht, Sie einzuladen und ja, es ist mir nicht fremd, Ihre Art, dass sie nicht weit weg sein können, wo es ein Fest gibt." sagte er kurz schmunzelnd, sah dann zu Raisa, welche eher am Rande stand, Pärchen beim tanzen zusah oder sich nur mit einigen unterhielt. Wenigstens versuchte sie eine freundliche Fassade aufrecht zu erhalten. Cain seufzte leise. "Sie wird es noch verstehen..Ich will sie nicht damit quälen, sie soll glücklich werden mit jemanden, der unserer Tradition entspricht..und vor Allem jemand, der die Blutlinie fortführt." Er schüttelte leicht mit dem Kopf, hatte für das verhalten seiner Tochter kein Verständnis natürlich.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 17:43

“verstehe, aber lasst eurer Tochter Zeit, sie muss es erst realisieren, dass es wichtig ist, die Blutline fortzuführen. Sonst würde es wie in Korea enden, ein Hybrid hat ausgereicht und wir wurden alle ausgerottet bis eben auf mich...sie kann stolz sein, so einen Vater wie sie zu haben” meinte sie dann. Etwas starrte sie bei diesen Worten einfach nur verloren aus dem Fenster. Einen Vater hatte Payne nicht und eine Mutter natürlich auch nicht mehr. Beide waren damals ums Leben gekommen und bis heute fragte Payne sich, warum sie überlebt hatte, immerhin gab es für sowas keinen Grund. Die Vampirin sah dann zu einem weißhaarigen Vampiren, der nun auf Raisa zu ging. “sie sind also Raisa?” fragte er dann die Russin höflich.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 17:50

"Natürlich soll nicht alles zu schnell von Statten gehen..ich gebe ihr natürlich die Zeit, sie soll nicht unglücklich enden, sondern auch etwas für ihn empfinden. Sonst wäre es natürlich nicht gerecht." meinte er, obwohl er wusste, was er da quasi auf Raisa losließ, war er doch sehr ruhig. Er hörte Payne zu, legte vorsichtig eine Hand auf ihre Schulter. "Verzeihen Sie, wenn das schlechte Erinnerungen geweckt hat. So etwas hat keiner verdient." Er ließ die Hand schnell wieder sinken, wollte sie nicht bedrängen, kannte schließlich Anstand. Als er den weißhaarigen Vampir dann bemerkte, sah er kurz zu seiner Tochter, dann wieder zu Payne.
Raisa stand weiterhin dort, wo sie war. Ihre Gesprächspartner wussten anscheinend schon, wer der Weißhaarige war, sie beendeten das Gespräch und ließen die beiden allein. Die Russin sah den anderen für einen Augenblick etwas wie verzaubert an, das verschwand dann aber und sie nickte leicht. "Dürfte ich auch wissen, wer der Herr ist, der so höflich fragte?"

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 17:59

“ach ist nicht zu schlimm, wer weiß...für jeden kommt die Zeit wo man Lebewohl sagen muss.” meinte sie dann und lächelte dann doch etwas. Sie sah dann zu Ilarion und schmunzelte. “wer weiß...Vielleicht klappt das ja doch mit Liebe” meinte sie dann. “wenn sie mich entschuldigen würden...ich misch mich mal unter die Gäste” meinte sie dann. Und schon war sie in den Massen verschwunden.
Ilarion hatte natürlich Payne und Cain bemerkt; sagte dazu nichts, blickte dann wieder zu Raisa. “ich würde mal sagen Ilarion, wir haben uns wohl schon paar mal auf Festen gesehen aber das war es dann schon wieder” meinte er nun und musterte sie kurz. “darf ich um einen Tanz bitten?” fragte er dann höflich. Sah dann aber kurz in eine Ecke zu Kol und Payne, das die beiden sich unterhielten. Er schüttelte nur lächelnd den Kopf, wusste wie Kol war.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 19:10

"Wie wahr...irgendwann trifft es jeden." sagte er leise, musste dann an seine Frau denken. Er sah dann aber auch zu Ilarion, bemerkte Raisas Reaktion und lächelte leicht, schien zufrieden. "Dann wünsche ich Ihnen noch einen angenehmen Aufenthalt" Cain sah ihr nach und begab sich dann auch wieder zu anderen Vampiren, mit denen er sich wenig später unterhielt.
Raisa blinzelte leicht, erinnerte sich dann aber an diesen vollkommen weißen Vampir. "Verzeiht, ich habe Sie auf den ersten Blick nicht erkannt..es ist lange her." sagte sie etwas verlegen lächelnd, irgendwie schien er ihr sympathisch und sie merkte, dass das gefährlich für ihre eigentliche Einstellung zur Liebe war. Sie hörte ihm dann nur zu, nickte sacht. "Natürlich, noch hat mich keiner gefragt"

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 19:31

Payne ging dann nach draußen als sie die Unterhaltung beendet hatte. Sie ging dann durch den Garten und sah sich etwas um. Ihre Cyanfarbenen Augen glühten in der Nacht besonders. Sie sah dann aber einen Schatten über die Mauer springen. Wusste schon wer es war. Sah sich kurz um. “Komm raus Assassine” meinte sie dann. Im Augenwinkel sah sie wie eine zweite Person hinter sie sprang. Und im nächsten Moment spürte sie die Versteckte Klinge, die sich durch ihren Körper bohrte. Merkte aber da diese noch etwas mit Blut getränkt war, wie etwas schläfrig wurde. Sie sank dann zu Boden. “wo hin mit ihr Jacob?” meinte Evie leise. “in die Kutsche…” meinte er dann. Beugte sich zu ihr runter und nahm ihre Halskette ab. “ein Edensplitter jedenfalls…” meinte er dann. Evie sah zu Jacob wie dieser mit Payne dann kurz verschwand und wieder kam. “so und jetzt? Das sind Vampire, einer ist kein Problem aber soviele?” “wir holen uns einfach das was wir brauchen und dann gehen wir wieder” meinte Jacob und kletterte aufs Dach.

Ilarion lächelte leicht. “es ist in der Tat sehr lange her” meinte er nun. Sah verwirrt nach draußen. Kannte ja Payne s Aura die erst schwächelte und dann ganz verschwand. “irgendwas ist da….” murmelte er dann leise. Bis dann die Lichter ausgingen. Der weißhaarige murrte leise und sah sich dann um. “ich denke es sind Assassinen” meinte er dann leise.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 19:39

Cain sah dem geschehen zu, spürte dann jedoch auch die Anwesenheit von Wesen, die hier nichts zu suchen hatten. Kurz trafen sich seine und die Blicke seiner ältesten Tochter. Sie merkte sofort, dass etwas hier nicht stimmte, als die Lichter ausgingen bestätigte sich dies. "Assassinen? Das könnte interessant werden.." Sie schmunzelte sehr leicht, redete dann quer durch den Saal mit ihrem Vater über etwas, natürlich auf russisch, aber es hatte wohl etwas damit zu tun, wie sie vorgehen sollten. Der Vater war dann in der nächsten Sekunde einfach verschwunden, nachdem er ein paar Gäste beruhigt hatte, ein paar seiner anwesenden Templer gesagt hatte, dass sie diese nach draußen begleiten sollten. Raisa sah dann wieder zu Ilarion, wartete, was die Assassine noch wollten.

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 19:46

"Jacob ich glaub sie haben was bemerkt..." flüsterte Evie. "Awa wer soll sie gewarnt haben die Vampirin? Die pennt jetzt schön in der Kutsche, auch wenn unfreiwillig" flüsterte Jacob und schlich weiter. Evie verdrehte die Augen. "Aber sie haben was gesagt..." meinte Evie. "Wow und was? Kannst du auf einmal russisch oder was?" Meinte Jacob leicht grinsend.
Ilarion sah zu Raisa. "Was habt ihr jetzt vor? Ich kann nicht fließend russisch" meinte er dann. Sah dann hoch. Wusste schon jetzt wo Jacob war. Konnte schon erahnen das er Payne für etwas brauchte.

_________________
Nach oben Nach unten
Laura Victoriano

avatar

Anzahl der Beiträge : 45711
Anmeldedatum : 19.03.12
Alter : 19
Ort : everywhere and nowhere

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 19:53

"Das muss so elendes Pack wie ihr es seid auch nicht verstehen.." Lange spitze Fingernägel griffen um Evies Hals. Cain war einfach bei ihnen aufgetaucht, hatte die Schwester der Zwillinge am Hals gepackt, krallte sich in eines ihrer Handgelenke. Mit einem Fingernagel strich er über ihre Pulsader, sah mit stechend roten Augen zu Jacob. "Wäre schade um sie, nicht?"
"Ob das Weib oder der Mann...es ist egal, aber einer von ihnen wird wohl reichen. Es sind Geschwister...Die würden doch nie zulassen, dass der andere stirbt? Wenn doch, dann sind Menschen bestialischer als wir." Raisa sah zu Ilarion, lächelte leicht. Ihr Blick verfinsterte sich dann aber. "Sie haben Payne..sollte ihr etwas fehlen, wenn wir sie wieder finden, dann breche ich ihm den Kiefer."

_________________
Because we lost the Light
We need to follow the Sun
We are like Sunflower
That illuminated the Road
Nach oben Nach unten
Ruvik

avatar

Anzahl der Beiträge : 21101
Anmeldedatum : 04.08.14
Alter : 20

BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   So 6 Dez 2015 - 20:02

Evie schreckte auf und sah im Augenwinkel zu dem Vampiren. Traute sich nicht sich zu bewegen. Jacob zischte nur kurz, blieb aber ruhig. “gehen sie lieber nicht zu weit, wenn meine Schwester dran glauben muss, dann werde ich einen von euch leiden lassen” meinte er dann. “Jacob hör auf mit dem Mist” meinte Evie leise. Wollte nicht wirklich sterben und sah dann kurz zu Cain. “ich glaube eher er würde diese Vampirin draufgehen lassen wenn es sein muss” meinte sie dann. “Pff wenn einer von denen wegen seiner Entscheidung stirbt, ist es doch klar, dass sie ihn töten würden” meinte Jacob.
Ilarion sah zu Raisa. “wir sollten sie wohl holen, ein Druckmittel zu haben ist nie gut” meinte er nun.

_________________
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Russland (19. Jahrhundert)   

Nach oben Nach unten
 
Russland (19. Jahrhundert)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 38Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 21 ... 38  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Russland:Eishockey-Team stirbt bei Flugzeugabsturz
» Russland 1865: Mich.-Nr. 15?
» englische Fregatte spätes 18. Jahrhundert
» Englischer Langbogenschütze ca. 14./15. Jahrhundert
» Russland über Österreich

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fantasy RPG :: Normale Welt :: Europa-
Gehe zu: